Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-2345-4

Erwachsenenbildung und Lernen in Zeiten von Globalisierung, Transformation und Entgrenzung

Erscheinungsdatum : 11.11.2019

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

0,00 44,90  inkl. MwSt.

Open Access Download open access img

ISBN: 978-3-8474-2345-4
Kategorien: Erziehung, Open Access

Beschreibung

Open Access: Der Titel Erwachsenenbildung und Lernen in Zeiten von Globalisierung, Transformation und Entgrenzung (DOI: 10.3224/84742345) ist kostenlos im Open Access (PDF) herunterladbar oder kostenpflichtig als Print-Ausgabe erhältlich. Der Titel steht unter der Creative Commons Lizenz Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0): https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/

 

Ausgehend von Gesellschaftsanalysen zu Transformation, reflexiver Modernisierung und flüchtiger Moderne ist die Erwachsenenbildung gefordert, sich den gesellschaftlichen Veränderungs- und Wandlungsprozessen, Entgrenzungen und strukturellen Umbrüchen zu stellen. In welchem Verhältnis wird Erwachsenenbildung zu diesen Bedingungen gesehen? Inwieweit sind welche Veränderungen in Struktur und Praxis der Bildung und des Lernens von Erwachsenen zu beobachten? Der Band versammelt Beiträge, die sich Phänomenen von Globalisierung, Transformation und Entgrenzung und deren Auswirkungen auf die Erwachsenenbildung und insbesondere auf das Lernen von Erwachsenen widmen.

Im Zuge von Globalisierung und Transnationalisierung werden auf gesellschaftlicher Ebene einerseits Phänomene der Globalisierung direkter auf die Nationalstaaten konstatiert, andererseits verlieren nationalstaatliche Grenzen an Bedeutung, eine Entgrenzung der Arbeits- und Wissensgesellschaft ist die Folge. Zu beobachten ist, dass neoliberales und ökonomisches Denken in unterschiedlichsten Debatten an Bedeutung gewinnen und Steuerungsprozesse in kulturellen und sozialen Bereichen prägen oder auch dominieren. Gleichzeitig gewinnt die Ressource „Wissen“ im Zuge des Wandels von der Produktions- zur Dienstleistungs- und schließlich zur Wissensgesellschaft eine erhöhte Bedeutung, wodurch die persönlichen Lernanstrengungen bei gleichzeitig kürzerer Halbwertzeit des Wissens auf den einzelnen einen zusätzlichen Druck ausüben. In weitgehender Übereinstimmung gehen Prognosen zum zukünftigen Qualifikationsbedarf davon aus, dass kreatives, vernetztes Denken und ein hohes Maß an Selbstregulation für die Bewältigung der Arbeitsanforderungen erforderlich sind. Erwartet wird vor allem die Kenntnis und Gestaltungskompetenz von arbeitsplatzübergreifenden Zusammenhängen und der zunehmenden Abhängigkeit von Prozessen. Gleichzeitig fördern geringere finanzielle Ressourcen eine zunehmende Marktorientierung auf Kosten der Wohlfahrtsstaatlichkeit im Bereich der Bildung, insbesondere der Weiterbildung. Zudem ist der demografische Wandel, insbesondere die Auswirkungen einer zunehmenden Langlebigkeit (alternde Gesellschaft), auch in der Erwachsenenbildung mit neuen Herausforderungen verbunden. In welchem Verhältnis wird Erwachsenenbildung zu diesen Bedingungen gesehen? Inwieweit sind welche Veränderungen in Struktur und Praxis der Bildung und des Lernens von Erwachsenen zu beobachten? Um diese und ähnliche Fragen ging es auf der Jahrestagung der Sektion Erwachsenenbildung der DGFE 2018 in Mainz. Der Band versammelt Beiträge, die sich Phänomenen von Globalisierung, Transformation und Entgrenzung und deren Auswirkungen auf die Erwachsenenbildung und insbesondere auf das Lernen von Erwachsenen widmen.

Die HerausgeberInnen:

Prof. Dr. Olaf Dörner, Professor für Erziehungswissenschaft, SP Wissenschaftliche Weiterbildung und Weiterbildungsforschung, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Prof. Dr. Carola Iller, Professorin für Fort- und Weiterbildung, Stiftung Universität Hildesheim
Prof. Dr. Ingeborg Schüßler, Professorin für Erwachsenenbildung und Bildungsmanagement, PH Ludwigsburg
Prof. Dr. Heide von Felden, Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Prof. Dr. Sebastian Lerch, Juniorprofessor für Lebenslanges Lernen, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppe: Lehrende, Forschende und Praxis der Erwachsenenbildung

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2345-4

Format

A5

Umfang

370

Erscheinungsjahr

2019

Erscheinungsdatum

11.11.2019

Sprache

Deutsch

Reihe

Schriftenreihe der Sektion Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft

Auflage

1.

DOI

10.3224/84742345

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Erwachsenenbildung und Lernen in Zeiten von Globalisierung, Transformation und Entgrenzung“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Bildung, Digitalisierung, Entgrenzung, Erwachsenenbildung, Globalisierung, Lernen

Beschreibung

Beschreibung

Open Access: Der Titel Erwachsenenbildung und Lernen in Zeiten von Globalisierung, Transformation und Entgrenzung (DOI: 10.3224/84742345) ist kostenlos im Open Access (PDF) herunterladbar oder kostenpflichtig als Print-Ausgabe erhältlich. Der Titel steht unter der Creative Commons Lizenz Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0): https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/

 

Ausgehend von Gesellschaftsanalysen zu Transformation, reflexiver Modernisierung und flüchtiger Moderne ist die Erwachsenenbildung gefordert, sich den gesellschaftlichen Veränderungs- und Wandlungsprozessen, Entgrenzungen und strukturellen Umbrüchen zu stellen. In welchem Verhältnis wird Erwachsenenbildung zu diesen Bedingungen gesehen? Inwieweit sind welche Veränderungen in Struktur und Praxis der Bildung und des Lernens von Erwachsenen zu beobachten? Der Band versammelt Beiträge, die sich Phänomenen von Globalisierung, Transformation und Entgrenzung und deren Auswirkungen auf die Erwachsenenbildung und insbesondere auf das Lernen von Erwachsenen widmen.

Im Zuge von Globalisierung und Transnationalisierung werden auf gesellschaftlicher Ebene einerseits Phänomene der Globalisierung direkter auf die Nationalstaaten konstatiert, andererseits verlieren nationalstaatliche Grenzen an Bedeutung, eine Entgrenzung der Arbeits- und Wissensgesellschaft ist die Folge. Zu beobachten ist, dass neoliberales und ökonomisches Denken in unterschiedlichsten Debatten an Bedeutung gewinnen und Steuerungsprozesse in kulturellen und sozialen Bereichen prägen oder auch dominieren. Gleichzeitig gewinnt die Ressource „Wissen“ im Zuge des Wandels von der Produktions- zur Dienstleistungs- und schließlich zur Wissensgesellschaft eine erhöhte Bedeutung, wodurch die persönlichen Lernanstrengungen bei gleichzeitig kürzerer Halbwertzeit des Wissens auf den einzelnen einen zusätzlichen Druck ausüben. In weitgehender Übereinstimmung gehen Prognosen zum zukünftigen Qualifikationsbedarf davon aus, dass kreatives, vernetztes Denken und ein hohes Maß an Selbstregulation für die Bewältigung der Arbeitsanforderungen erforderlich sind. Erwartet wird vor allem die Kenntnis und Gestaltungskompetenz von arbeitsplatzübergreifenden Zusammenhängen und der zunehmenden Abhängigkeit von Prozessen. Gleichzeitig fördern geringere finanzielle Ressourcen eine zunehmende Marktorientierung auf Kosten der Wohlfahrtsstaatlichkeit im Bereich der Bildung, insbesondere der Weiterbildung. Zudem ist der demografische Wandel, insbesondere die Auswirkungen einer zunehmenden Langlebigkeit (alternde Gesellschaft), auch in der Erwachsenenbildung mit neuen Herausforderungen verbunden. In welchem Verhältnis wird Erwachsenenbildung zu diesen Bedingungen gesehen? Inwieweit sind welche Veränderungen in Struktur und Praxis der Bildung und des Lernens von Erwachsenen zu beobachten? Um diese und ähnliche Fragen ging es auf der Jahrestagung der Sektion Erwachsenenbildung der DGFE 2018 in Mainz. Der Band versammelt Beiträge, die sich Phänomenen von Globalisierung, Transformation und Entgrenzung und deren Auswirkungen auf die Erwachsenenbildung und insbesondere auf das Lernen von Erwachsenen widmen.

Die HerausgeberInnen:

Prof. Dr. Olaf Dörner, Professor für Erziehungswissenschaft, SP Wissenschaftliche Weiterbildung und Weiterbildungsforschung, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Prof. Dr. Carola Iller, Professorin für Fort- und Weiterbildung, Stiftung Universität Hildesheim
Prof. Dr. Ingeborg Schüßler, Professorin für Erwachsenenbildung und Bildungsmanagement, PH Ludwigsburg
Prof. Dr. Heide von Felden, Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Prof. Dr. Sebastian Lerch, Juniorprofessor für Lebenslanges Lernen, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppe: Lehrende, Forschende und Praxis der Erwachsenenbildung

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2345-4

Format

A5

Umfang

370

Erscheinungsjahr

2019

Erscheinungsdatum

11.11.2019

Sprache

Deutsch

Reihe

Schriftenreihe der Sektion Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft

Auflage

1.

DOI

10.3224/84742345

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Erwachsenenbildung und Lernen in Zeiten von Globalisierung, Transformation und Entgrenzung“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.