Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-2201-3

Inklusionsforschung im Spannungsfeld von Erziehungswissenschaft und Bildungspolitik

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

22,99  inkl. MwSt.28,00  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-8474-2201-3
Kategorien: Erziehung, Soziale Arbeit

Beschreibung

Der Band reflektiert Inklusion als Gegenstand bildungstheoretischer und sozialwissenschaftlicher Forschung. Darüber hinaus konturiert er die Inklusionsforschung als eigenes erziehungswissenschaftliches Feld.

Hierfür soll der Gegenstandsbereich der Inklusionsforschung als ein erziehungswissenschaftliches Feld in den Blick geraten, welches gleichermaßen durch den aktuellen (bildungspolitischen) Diskurs um die Teilnahme von Kindern und Jugendlichen und Erwachsenen mit attestierter Förder- und Unterstützungsbedarf in unterschiedliche Bildungsorganisationen gekennzeichnet ist, als auch kon-stituiert wird durch (teil-)disziplinäre Analysen unterschiedlicher Differenzkategorien und Fragen sozialer Ungleichheit. Berührt werden Themen wie etwa Norm und Abweichung, Gerechtigkeit und Gleichheit; Markierung und Egalisierung oder etwa Teilhabe, bzw. Anerkennung und Ausschluss. Gegenwärtige Inklusionsforschung realisiert sich damit in Spannungsfeldern, die in unterschiedli-chen Bereichen der Erziehungswissenschaft in verschiedener Weise verhandelt werden.

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe

Die HerausgeberInnen:
Prof. Dr. Jürgen Budde, Europa-Universität Flensburg
Prof. Dr. Andrea Dlugosch, Universität Koblenz-Landau
Prof. Dr. Petra Herzmann, Universität zu Köln
Prof. Dr. Lisa Rosen, Universität zu Köln
Prof. Dr. Argyro Panagiotopoulou, Universität zu Köln
Prof. Dr. Tanja Sturm, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Dr. Monika Wagner-Willi, PH FHNW Basel

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Lehrende und Forschende der Erziehungswissenschaft und Sozialen Arbeit

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2201-3

eISBN

978-3-8474-1227-4

Format

A5

Umfang

204

Erscheinungsjahr

2019

Erscheinungsdatum

25.11.2019

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Schriftenreihe der AG Inklusion der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Inklusionsforschung im Spannungsfeld von Erziehungswissenschaft und Bildungspolitik“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Bildung, Bildungspolitik, Differenz, Erziehungswissenschaft, Inklusion, Inklusionsforschung, soziale Ungleichheit, Teilhabe

Beschreibung

Beschreibung

Der Band reflektiert Inklusion als Gegenstand bildungstheoretischer und sozialwissenschaftlicher Forschung. Darüber hinaus konturiert er die Inklusionsforschung als eigenes erziehungswissenschaftliches Feld.

Hierfür soll der Gegenstandsbereich der Inklusionsforschung als ein erziehungswissenschaftliches Feld in den Blick geraten, welches gleichermaßen durch den aktuellen (bildungspolitischen) Diskurs um die Teilnahme von Kindern und Jugendlichen und Erwachsenen mit attestierter Förder- und Unterstützungsbedarf in unterschiedliche Bildungsorganisationen gekennzeichnet ist, als auch kon-stituiert wird durch (teil-)disziplinäre Analysen unterschiedlicher Differenzkategorien und Fragen sozialer Ungleichheit. Berührt werden Themen wie etwa Norm und Abweichung, Gerechtigkeit und Gleichheit; Markierung und Egalisierung oder etwa Teilhabe, bzw. Anerkennung und Ausschluss. Gegenwärtige Inklusionsforschung realisiert sich damit in Spannungsfeldern, die in unterschiedli-chen Bereichen der Erziehungswissenschaft in verschiedener Weise verhandelt werden.

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe

Die HerausgeberInnen:
Prof. Dr. Jürgen Budde, Europa-Universität Flensburg
Prof. Dr. Andrea Dlugosch, Universität Koblenz-Landau
Prof. Dr. Petra Herzmann, Universität zu Köln
Prof. Dr. Lisa Rosen, Universität zu Köln
Prof. Dr. Argyro Panagiotopoulou, Universität zu Köln
Prof. Dr. Tanja Sturm, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Dr. Monika Wagner-Willi, PH FHNW Basel

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Lehrende und Forschende der Erziehungswissenschaft und Sozialen Arbeit

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2201-3

eISBN

978-3-8474-1227-4

Format

A5

Umfang

204

Erscheinungsjahr

2019

Erscheinungsdatum

25.11.2019

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

Schriftenreihe der AG Inklusion der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Inklusionsforschung im Spannungsfeld von Erziehungswissenschaft und Bildungspolitik“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.