Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-2472-7

Interdisziplinäre Beiträge zur Geschlechterforschung

Repräsentationen, Positionen, Perspektiven

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

22,99  inkl. MwSt.28,00  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-8474-2472-7

Beschreibung

Wie kann Geschlecht als eine zentrale Kategorie der Analyse gegenwärtiger gesellschaftlicher Entwicklungen fachübergreifend, theoretisch, methodisch sowie mit Praxisbezug verhandelt werden? In diesem Band werden Selbst- und Fremdpositionierungen, Repräsentationen, praktische Impulse und Vervielfältigungen von Geschlechtlichkeiten verhandelt. Die Auswahl der Beiträge versteht sich – wie die Geschlechterforschung selbst – als interdisziplinär.

Das Anliegen, die hier versammelten Beiträge aus verschiedenen Disziplinen anhand der Dimensionen Repräsentationen, Positionierungen und Perspektiven miteinander in Kontakt zu bringen, folgt der Idee von Gender Studies, die sich engagiert gesellschaftlichen Ungleichheitsverhältnissen widmen und mittels kritischer Analysen zu deren Sichtbarmachung und Veränderung beitragen. Dabei oszillieren die Beiträge zwischen historischen Bezügen und Herleitungen, ihrer Einordnung in gegenwärtige gesellschaftliche Prozesse und die Perspektive in queere und vielfältige geschlechtliche Zukünfte. Die Beiträge liefern wertvolle Impulse für die Verortung und Weiterentwicklung wissenschaftlicher Konzepte und Methoden sowie zu intradisziplinären Debatten im Umgang mit der Vervielfältigung von geschlechtlichen Konzepten und deren Berücksichtigung in der Praxis. Das Paradigma der Intersektionalität bildet hierbei eine selbstverständliche Arbeitsgrundlage und so werden neben Geschlecht mindestens die Dimensionen von Sexualität und Begehren, Religion, (dis-)ability und race explizit in die Forschungen einbezogen. Ebenfalls werden die Beiträge von einer Dimension der Reflexivität durchzogen, die entweder die eigene Forschungspraxis und bestehende Konzepte in den Fokus nimmt oder zur Anregung pädagogischer Praktiken angelegt ist. Der Band versammelt somit ganz im Sinne der L’AGENDa-Reihe Nachwuchswissenschaftler*innen, die ihre Forschungsschwerpunkte aus den Erziehungs- und Bildungswissenschaften, der Soziologie, Rechts- und Kulturwissenschaften, einbringen.

Inhaltsverzeichnis + Lesepobe

Autor*innen:
Ann-Christin Kleinert, M.A., Doktorandin, Universität Vechta
Amanda Louise Palenberg, M.A.,
Dissertation in Veröffentlichung; Projektleitung Arbeitsmarktintegration, Landkreis Verden
Claudia Froböse, Diplom-Sozialwiss.,
Doktorandin, Universität Vechta; wissenschaftliche Mitarbeiterin im Gleichstellungsbüro der MHH
Jenny Ebert, M.A.,
Lehrerin für Politik und Deutsch als Fremdsprache
Miriam Daniela Gerlach, Dr. phil.,
wissenschaftliche Mitarbeiterin, Professur Ökonomie der Nachhaltigkeit, Universität Vechta

Henriette Ullmann, Diplom-Kulturwiss., Doktorandin, Universität Vechta; Referentin für Diversity Management in der Zentralen Einrichtung Gleichstellung und Diversität, Universität Vechta
Jaqueline Veenker, M.Ed.,
Doktorandin, Universität Vechta
Katja Dill, M.Sc./M.A.,
Doktorandin, Universität Vechta; wissenschaftliche Mitarbeiterin, Harriet Taylor Mill-Institut; Lehrbeauftragte Technische Universität Berlin

Alle Herausgeberinnen waren von 2017-2020 Teilnehmerinnen des Promotionskolleg Gender Studies der Universität Vechta.

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppe:
Forschende und Lehrende der Gender Studies, Erziehungswissenschaft, Soziologie und Kulturwissenschaft

Zusätzliche Information

ISBN

978-3-8474-2472-7

eISBN

978-3-8474-1595-4

Format

A5

Umfang

205

Erscheinungsjahr

2021

Erscheinungsdatum

14.06.2021

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

L'AGENda

Band

9

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Interdisziplinäre Beiträge zur Geschlechterforschung“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Ann-Christin Kleinert
Amanda Louise Palenberg
claudia-froboese
miriam-daniela-gerlach
Jaqueline Veenker

Schlagwörter

Geschlechterverhältnisse, Interdisziplinarität, Intersektionalität, Männlichkeiten, Netzwerktagung 2021, Queer Studies, Reflexivität

Beschreibung

Beschreibung

Wie kann Geschlecht als eine zentrale Kategorie der Analyse gegenwärtiger gesellschaftlicher Entwicklungen fachübergreifend, theoretisch, methodisch sowie mit Praxisbezug verhandelt werden? In diesem Band werden Selbst- und Fremdpositionierungen, Repräsentationen, praktische Impulse und Vervielfältigungen von Geschlechtlichkeiten verhandelt. Die Auswahl der Beiträge versteht sich – wie die Geschlechterforschung selbst – als interdisziplinär.

Das Anliegen, die hier versammelten Beiträge aus verschiedenen Disziplinen anhand der Dimensionen Repräsentationen, Positionierungen und Perspektiven miteinander in Kontakt zu bringen, folgt der Idee von Gender Studies, die sich engagiert gesellschaftlichen Ungleichheitsverhältnissen widmen und mittels kritischer Analysen zu deren Sichtbarmachung und Veränderung beitragen. Dabei oszillieren die Beiträge zwischen historischen Bezügen und Herleitungen, ihrer Einordnung in gegenwärtige gesellschaftliche Prozesse und die Perspektive in queere und vielfältige geschlechtliche Zukünfte. Die Beiträge liefern wertvolle Impulse für die Verortung und Weiterentwicklung wissenschaftlicher Konzepte und Methoden sowie zu intradisziplinären Debatten im Umgang mit der Vervielfältigung von geschlechtlichen Konzepten und deren Berücksichtigung in der Praxis. Das Paradigma der Intersektionalität bildet hierbei eine selbstverständliche Arbeitsgrundlage und so werden neben Geschlecht mindestens die Dimensionen von Sexualität und Begehren, Religion, (dis-)ability und race explizit in die Forschungen einbezogen. Ebenfalls werden die Beiträge von einer Dimension der Reflexivität durchzogen, die entweder die eigene Forschungspraxis und bestehende Konzepte in den Fokus nimmt oder zur Anregung pädagogischer Praktiken angelegt ist. Der Band versammelt somit ganz im Sinne der L’AGENDa-Reihe Nachwuchswissenschaftler*innen, die ihre Forschungsschwerpunkte aus den Erziehungs- und Bildungswissenschaften, der Soziologie, Rechts- und Kulturwissenschaften, einbringen.

Inhaltsverzeichnis + Lesepobe

Autor*innen:
Ann-Christin Kleinert, M.A., Doktorandin, Universität Vechta
Amanda Louise Palenberg, M.A.,
Dissertation in Veröffentlichung; Projektleitung Arbeitsmarktintegration, Landkreis Verden
Claudia Froböse, Diplom-Sozialwiss.,
Doktorandin, Universität Vechta; wissenschaftliche Mitarbeiterin im Gleichstellungsbüro der MHH
Jenny Ebert, M.A.,
Lehrerin für Politik und Deutsch als Fremdsprache
Miriam Daniela Gerlach, Dr. phil.,
wissenschaftliche Mitarbeiterin, Professur Ökonomie der Nachhaltigkeit, Universität Vechta

Henriette Ullmann, Diplom-Kulturwiss., Doktorandin, Universität Vechta; Referentin für Diversity Management in der Zentralen Einrichtung Gleichstellung und Diversität, Universität Vechta
Jaqueline Veenker, M.Ed.,
Doktorandin, Universität Vechta
Katja Dill, M.Sc./M.A.,
Doktorandin, Universität Vechta; wissenschaftliche Mitarbeiterin, Harriet Taylor Mill-Institut; Lehrbeauftragte Technische Universität Berlin

Alle Herausgeberinnen waren von 2017-2020 Teilnehmerinnen des Promotionskolleg Gender Studies der Universität Vechta.

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppe:
Forschende und Lehrende der Gender Studies, Erziehungswissenschaft, Soziologie und Kulturwissenschaft

Bibliografie

Zusätzliche Information

ISBN

978-3-8474-2472-7

eISBN

978-3-8474-1595-4

Format

A5

Umfang

205

Erscheinungsjahr

2021

Erscheinungsdatum

14.06.2021

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Reihe

L'AGENda

Band

9

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Interdisziplinäre Beiträge zur Geschlechterforschung“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Ann-Christin Kleinert
Amanda Louise Palenberg
claudia-froboese
miriam-daniela-gerlach
Jaqueline Veenker

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.