Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

Vorbestellbar

ISBN: 978-3-8474-2354-6

Jugend - Lebenswelt - Bildung

Perspektiven für die Jugendforschung in Österreich

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

ISBN: 978-3-8474-2354-6
Kategorien: Erziehung, Soziale Arbeit

Beschreibung

Der Band gibt einen Überblick über die Geschichte der österreichischen Jugendforschung, versammelt aktuelle theoretische und empirische Arbeiten und zeigt Perspektiven auf für die künftige Jugendforschung in Österreich. Dabei sind sowohl grundlagenorientierte Beiträge im Bereich der Jugendforschung mit Überlegungen zu Forschungsmethoden, als auch anwendungsorientierte Beiträge zur Jugendarbeits- und Jugendhilfeforschung enthalten. Thematisch umfassen die Beiträge viele für die Lebenswelt von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zentrale Bereiche wie Familie, Bildung, soziale und berufliche Übergänge, Identitäten, Gesundheit, Migration, Benachteiligung, Medien, Werte, Jugendarbeit und Jugendhilfe.

Der Band entstand im Anschluss an die interdisziplinäre Jugendforschungstagung 217 in Innsbruck, an welcher eine Vielzahl an Forschungsprojekten aus der österreichischen Jugend- und Jugendhilfeforschung präsentiert wurden und im Dialog zwischen Forschung, Politik und Praxis gemeinsame Perspektiven für die Jugendforschung und Jugendpolitik in Österreich entwickelt wurden. Der Band richtet sich entsprechend sowohl an Personen aus der Forschung als auch aus der Politik und Praxis der Jugendarbeit und Jugendhilfe. Er gibt einen Überblick über die Geschichte der österreichischen Jugendforschung, versammelt wichtige aktuelle theoretische und empirische Arbeiten und zeigt Perspektiven für die künftige Forschung in Österreich auf. Thematisch umfassen die Beiträge viele für die Lebenswelt von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zentralen Bereiche wie Familie, Bildung, soziale und berufliche Übergänge, Identitäten, Gesundheit, Migration, Flucht, Partizipation, Benachteiligung, Medien, Werte, Jugendarbeit und Jugendhilfe.

Prof. Dr. Fred Berger, Professor für Erziehungswissenschaft, Universität Innsbruck, Österreich
Dr. Flavia Guerrini, Universitätsassistentin, Universität Innsbruck, Österreich
Prof. Dr. Birgit Bütow, Professorin für Erziehungswissenschaft, Universität Salzburg, Österreich
Dr. Helmut Fennes, Projektleiter, Universität Innsbruck, Österreich
Prof. Dr. Karin Lauermann, Direktorin des Bundesinstituts für Sozialpädagogik, Baden, Österreich
Prof. Dr. Stephan Sting, Professor für Erziehungswissenschaft, Universität Klagenfurt, Österreich
Prof. Dr. Natalia Wächter, Professorin für Erziehungswissenschaft, LMU München und Universität Graz, Österreich

Zielgruppe: Lehrende, Forschende und Praxis der Jugendpolitik, Jugendarbeit und Jugendhilfe

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2354-6

eISBN

'-

Format

A5

Umfang

ca. 450

Erscheinungsjahr

2021

Erscheinungsdatum

ca. 06.09.2021

Sprache

Deutsch

Reihe

Schriftenreihe der ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik

Band

8

Auflage

1.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Jugend – Lebenswelt – Bildung“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Bildung, Familie, Identitäten, Jugendarbeit, Jugendforschung, Jugendhilfe, Jugendhilfeforschung, Jugendliche Lebenswelten in Österreich, Jugendpolitik, Partizipation, Soziale und berufliche Übergänge

Beschreibung

Beschreibung

Der Band gibt einen Überblick über die Geschichte der österreichischen Jugendforschung, versammelt aktuelle theoretische und empirische Arbeiten und zeigt Perspektiven auf für die künftige Jugendforschung in Österreich. Dabei sind sowohl grundlagenorientierte Beiträge im Bereich der Jugendforschung mit Überlegungen zu Forschungsmethoden, als auch anwendungsorientierte Beiträge zur Jugendarbeits- und Jugendhilfeforschung enthalten. Thematisch umfassen die Beiträge viele für die Lebenswelt von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zentrale Bereiche wie Familie, Bildung, soziale und berufliche Übergänge, Identitäten, Gesundheit, Migration, Benachteiligung, Medien, Werte, Jugendarbeit und Jugendhilfe.

Der Band entstand im Anschluss an die interdisziplinäre Jugendforschungstagung 217 in Innsbruck, an welcher eine Vielzahl an Forschungsprojekten aus der österreichischen Jugend- und Jugendhilfeforschung präsentiert wurden und im Dialog zwischen Forschung, Politik und Praxis gemeinsame Perspektiven für die Jugendforschung und Jugendpolitik in Österreich entwickelt wurden. Der Band richtet sich entsprechend sowohl an Personen aus der Forschung als auch aus der Politik und Praxis der Jugendarbeit und Jugendhilfe. Er gibt einen Überblick über die Geschichte der österreichischen Jugendforschung, versammelt wichtige aktuelle theoretische und empirische Arbeiten und zeigt Perspektiven für die künftige Forschung in Österreich auf. Thematisch umfassen die Beiträge viele für die Lebenswelt von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zentralen Bereiche wie Familie, Bildung, soziale und berufliche Übergänge, Identitäten, Gesundheit, Migration, Flucht, Partizipation, Benachteiligung, Medien, Werte, Jugendarbeit und Jugendhilfe.

Prof. Dr. Fred Berger, Professor für Erziehungswissenschaft, Universität Innsbruck, Österreich
Dr. Flavia Guerrini, Universitätsassistentin, Universität Innsbruck, Österreich
Prof. Dr. Birgit Bütow, Professorin für Erziehungswissenschaft, Universität Salzburg, Österreich
Dr. Helmut Fennes, Projektleiter, Universität Innsbruck, Österreich
Prof. Dr. Karin Lauermann, Direktorin des Bundesinstituts für Sozialpädagogik, Baden, Österreich
Prof. Dr. Stephan Sting, Professor für Erziehungswissenschaft, Universität Klagenfurt, Österreich
Prof. Dr. Natalia Wächter, Professorin für Erziehungswissenschaft, LMU München und Universität Graz, Österreich

Zielgruppe: Lehrende, Forschende und Praxis der Jugendpolitik, Jugendarbeit und Jugendhilfe

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2354-6

eISBN

'-

Format

A5

Umfang

ca. 450

Erscheinungsjahr

2021

Erscheinungsdatum

ca. 06.09.2021

Sprache

Deutsch

Reihe

Schriftenreihe der ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik

Band

8

Auflage

1.

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Jugend – Lebenswelt – Bildung“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.