Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zur Reihe

Reihe - Parteien in Theorie und Empirie

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Kategorien: Politik, Reihen

Beschreibung

Die Reihe „Parteien in Theorie und Empirie“ bietet erstmals umfassend Raum für Themen, die sich theoretisch und/oder empirisch mit politischen Parteien beschäftigen. Das Spektrum reicht  von theoretischen Aspekten über verschiedenste Facetten des Handelns, der Programmatik, der Relevanz, des Wettbewerbs und der Organisation politischer Parteien. Die Reihe soll allen denen ein Forum bieten, die sich mit politischen Parteien in besonderer Weise beschäftigen und sich für diese interessieren, sei es aus wissenschaftlicher oder aus alltagspolitischer Motivation heraus.  Vorschläge zur Publikation an den Herausgeber der Reihe sind willkommen.

Zusätzliche Information

Reihe

Parteien in Theorie und Empirie

Anzahl der Bände

7

AnsprechpartnerInnen

Uwe Jun

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Reihe – Parteien in Theorie und Empirie“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Innerparteiliche Demokratie, Parteienforschung, politische Parteien, Wahlkampf

Beschreibung

Beschreibung

Die Reihe „Parteien in Theorie und Empirie“ bietet erstmals umfassend Raum für Themen, die sich theoretisch und/oder empirisch mit politischen Parteien beschäftigen. Das Spektrum reicht  von theoretischen Aspekten über verschiedenste Facetten des Handelns, der Programmatik, der Relevanz, des Wettbewerbs und der Organisation politischer Parteien. Die Reihe soll allen denen ein Forum bieten, die sich mit politischen Parteien in besonderer Weise beschäftigen und sich für diese interessieren, sei es aus wissenschaftlicher oder aus alltagspolitischer Motivation heraus.  Vorschläge zur Publikation an den Herausgeber der Reihe sind willkommen.

Bibliografie

Zusätzliche Information

Reihe

Parteien in Theorie und Empirie

Anzahl der Bände

7

AnsprechpartnerInnen

Uwe Jun

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Reihe – Parteien in Theorie und Empirie“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

Bände der Reihe

  • zzgl. Versandkosten

    Politik

    Partizipation in der Piratenpartei

    Die Piratenpartei hat sich selbst auf die Fahnen geschrieben, eine besonders basis - demokratische Partei zu sein. Tatsächlich bietet sie mehr Möglichkeiten zur Partizipation als jede andere Partei. Allerdings werden diese kaum genutzt. Warum? Der Autor untersucht die Faktoren, die das Funktionieren der Beteiligungsmöglichkeiten sowie die Partizipation an sich hemmen, und kommt zu dem Schluss, dass vor allem soziale Ungleichheiten eine Rolle spielen. Ein wichtiger Beitrag zur Debatte um die […]
    39,90 €

    inkl. MwSt.

    Ausführung wählen
  • zzgl. Versandkosten

    Politik

    Armutspolitik in Deutschland – Konzepte und Konflikte im Parteienwettbewerb

    Wie wurden Armutsthematiken in den letzten 30 Jahren durch das Parteiensystem Deutschlands repräsentiert? Auf Basis von Wahl- und Grundsatzprogrammen der zwischen 1980 und 2012 im Bundestag vertretenen Parteien zeichnet der Autor die Entwicklung vom latenten zum manifesten Armutskonflikt in der Bundesrepublik nach. Simon Stratmanns Studie beruht auf einer eigenständigen Typologie, die durch die politischen und soziologischen Hauptmodelle der Armut inspiriert wurde. So ist der Autor nicht nur im Stande, die […]
    46,00 €

    inkl. MwSt.

    Ausführung wählen
  • zzgl. Versandkosten

    Politik

    Erfolgsbedingungen politischer Parteien im frankophonen Afrika

    Was macht afrikanische Parteien erfolgreich? Die Untersuchung von 17 politischen Parteien in Benin und Burkina Faso betritt mit dieser Fragestellung Neuland im von der vergleichenden Parteienforschung vernachlässigten frankophonen Afrika. Sie verbindet systematisch „afrikatypische“ Erklärungsansätze (z.B. Ethnizität) mit „klassischen“ Wahlerfolgskriterien (z.B. schlagkräftige Organisation).   Die kritische Auseinandersetzung mit allgemeinen Konzepten der westlichen Parteienforschung, angewandt auf afrikanische Systeme, macht das Buch auch für ParteienforscherInnen interessant, die hauptsächlich zu Europa und etablierten Demokratien […]
    36,00 €

    inkl. MwSt.

    Ausführung wählen
  • zzgl. Versandkosten

    Politik

    Rekrutierung von Abgeordneten des Europäischen Parlaments

    Wie rekrutieren Parteien Abgeordnete für Parlamente? Wer sind die Bewerber um eine Nominierung? Wer wählt sie aus? Welche Kriterien sind dabei maßgeblich? Und wie demokratisch verläuft dieser Prozess? Am Beispiel der Europawahl 2009 zeichnet die Studie ein umfassendes Bild von Kandidatenaufstellungen, wie es bisher in der deutschsprachigen Forschung nicht verfügbar war. Kandidatenaufstellungen sind angesichts der gesellschaftlichen Bindungsverluste der Parteien eine entscheidende Frage für die Parteiendemokratien unserer Zeit. Abgeordnete sind die […]
    49,90 €

    inkl. MwSt.

    Ausführung wählen
  • zzgl. Versandkosten

    Politik

    Parteienfamilien

    Verschwimmen die programmatischen Gegensätze der Parteien immer mehr? Die Weltanschauung oder Ideologie von politischen Parteien ist nach gängiger Auffassung in der Politikwissenschaft im Zuge der Medialisierung und Professionalisierung der Parteien nur noch ein zweitrangiges Kennzeichen im Parteienwettbewerb. Anderseits begrenzen bisherige weltanschauliche Grundlagen die Wandlungsfähigkeit von Parteien, da diese identitätsbewahrend sind und Parteien nicht auf eigene Identitäten verzichten möchten oder können. Trotz aller konstatierten Annäherungstendenzen insbesondere der Großparteien noch immer unter […]
    36,00 €

    inkl. MwSt.

    Ausführung wählen
  • zzgl. Versandkosten

    Politik

    Vibrant Spaces

    Die USA sind das Land der Wahlkämpfe. In kaum einer anderen Demokratie werden häufiger Ämter durch Wahlen besetzt, fließt mehr Geld und Zeit in den Wettstreit um Wählerstimmen, sind die Professionalität und die Intensität der Kampagnenführung höher. Die gängige These: Im Zentrum dieses Geschehens befinden sich die Kandidaten, nicht ihre Parteien. Maik Bohne zeichnet in seinem Buch ein anderes Bild. Parteien in den USA galten lange Zeit als ermattet und […]
    36,00 €

    inkl. MwSt.

    Ausführung wählen
  • zzgl. Versandkosten

    Politik

    Parteien als fragmentierte Organisationen

    Mit dem Sammelband wird eine Forschungslücke zur Wirklichkeit von Parteiorganisationen geschlossen. Dafür werden eingangs theoretische und empirische Erkenntnisse der Parteienforschung diskutiert. Fallstudien und vergleichende Analysen zu Effekten von Machtfragmentierungen in Parteiorganisationen auf Finanzierung, Kommunikation, Rekrutierung, Wahlerfolg, Organisationsreformen und Personalentwicklungsmaßnahmen von Parteien bilden die Schwerpunkte des Bandes. Zentrale Fragen, auf die die AutorInnen Antworten aus theoretischen und empirischen Perspektiven geben, sind: Welche Bedingungen begünstigen den Erfolg und die Stabilität von Parteiorganisationen? […]
    33,00 €

    inkl. MwSt.

    Ausführung wählen

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.