Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

Neu

ISBN: 978-3-8252-5606-7

Traumaberatung in psychosozialen Arbeitsfeldern

Eine Einführung für Studium und Praxis

AutorInnen/HerausgeberInnen:

Erscheinungsdatum : 19.04.2021

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

29,90  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-8252-5606-7

Beschreibung

In allen Bereichen der (psycho‐)sozialen Arbeit sind Fachkräfte häufig mit traumatisierten Menschen konfrontiert, was gerade für Berufsanfänger*innen und Studierende in der Praxisphase oft eine große Herausforderung darstellt. Sie benötigen daher besondere Kompetenzen und ein fundiertes Wissen über Traumatisierungen. In diesem grundlegenden Buch erhalten (angehende) psychosoziale Fachkräfte methodische Hilfen und Informationen zu Traumata sowie sozialwissenschaftlichen und gesundheitsbezogenen Konzepten.

Bereiche, in denen Kompetenzen in der Arbeit mit traumatisierten Menschen besonders gefragt sind, sind z.B. die klinische Soziale Arbeit in der Psychiatrie, die Behindertenhilfe, die Suchthilfe, Beratungsstellen allgemein, die Schulsozialarbeit, die ambulante Betreuung von psychisch erkrankten Menschen, Frauenhäuser, die Flüchtlings-, Obdachlosen- und Straffälligenhilfe. Betroffen sind zudem die Angehörigen. Die Arbeit mit traumatisierten Menschen benötigt Spezialkenntnisse. Psychosoziale Fachkräfte sind oftmals die ersten Ansprechpartner, aber auch langjährige Bezugspersonen für dieses Klientel. Sie benötigen daher besondere Kompetenzen im Umgang mit Ihnen. In diesem Buch erhalten psychosoziale Fachkräfte in den unterschiedlichsten Arbeitsfeldern grundlegende Informationen über Traumata (neurophysiologische Grundlagen, Diagnostik, Traumafolgestörungen) und sozialwissenschaftliche und gesundheitsbezogene konzeptionelle Ansätze (Empowerment, Ressourcenorientierung, Netzwerkarbeit, Bindungsproblematiken, Transgenerationale Weitergabe traumatischer Erfahrungen, „sicherer Ort“ u.a.). Vermittelt werden zudem Methoden und Techniken bei akuten Hilfen (z. B. Suizidalität, Dissoziationen), zur Stabilisierung, bei der Emotionsregulierung oder z.B. bei der beraterischen Arbeit mit den inneren Anteilen. Weitere Themen sind u.a. besondere Übertragungen und Gegenübertragungen, das Opfersein im gesellschaftlichen Kontext, die Sekundäre Traumatisierung und die Psychohygiene der Berater.

Inhaltsverzeichnis + Leseprobe

Die Autoren:
Dr. Jürgen Beushausen, aktuell tätig als Lehrbeauftragter an verschiedenen Hochschulen, Supervisor, Berater/Therapeut und in der Fortbildung (psychosoziale Beratung und Traumaberatung), Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit an der Hochschule Emden Homepage: https://juergenbeushausen.de.tl/
Andreas Schäfer, studierte an der Hochschule Emden im Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit, aktuell tätig im ARCHE Zentrum Bremerhaven

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Die Zielgruppe:
Lehrende, Studierende und Praxis der Sozialen Arbeit und anderer psychosozialer Studiengänge/Arbeitsfelder

Dieses Buch ist auch als E-Book erhältlich im utb-Shop

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8252-5606-7

Format

A5

Umfang

347

Erscheinungsjahr

2021

Erscheinungsdatum

19.04.2021

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Traumaberatung in psychosozialen Arbeitsfeldern“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Jürgen Beushausen
Andreas Schäfer

Schlagwörter

Arbeit mit traumatisierten menschen, DGSA-Kongress 2021, Diagnostik, Psychiatrie, Ressourcen, Ressourcenorientierung, Stabilisierung, Traumafolgestoerungen, Traumapädagogik, Traumatisierte klienten

Beschreibung

Beschreibung

In allen Bereichen der (psycho‐)sozialen Arbeit sind Fachkräfte häufig mit traumatisierten Menschen konfrontiert, was gerade für Berufsanfänger*innen und Studierende in der Praxisphase oft eine große Herausforderung darstellt. Sie benötigen daher besondere Kompetenzen und ein fundiertes Wissen über Traumatisierungen. In diesem grundlegenden Buch erhalten (angehende) psychosoziale Fachkräfte methodische Hilfen und Informationen zu Traumata sowie sozialwissenschaftlichen und gesundheitsbezogenen Konzepten.

Bereiche, in denen Kompetenzen in der Arbeit mit traumatisierten Menschen besonders gefragt sind, sind z.B. die klinische Soziale Arbeit in der Psychiatrie, die Behindertenhilfe, die Suchthilfe, Beratungsstellen allgemein, die Schulsozialarbeit, die ambulante Betreuung von psychisch erkrankten Menschen, Frauenhäuser, die Flüchtlings-, Obdachlosen- und Straffälligenhilfe. Betroffen sind zudem die Angehörigen. Die Arbeit mit traumatisierten Menschen benötigt Spezialkenntnisse. Psychosoziale Fachkräfte sind oftmals die ersten Ansprechpartner, aber auch langjährige Bezugspersonen für dieses Klientel. Sie benötigen daher besondere Kompetenzen im Umgang mit Ihnen. In diesem Buch erhalten psychosoziale Fachkräfte in den unterschiedlichsten Arbeitsfeldern grundlegende Informationen über Traumata (neurophysiologische Grundlagen, Diagnostik, Traumafolgestörungen) und sozialwissenschaftliche und gesundheitsbezogene konzeptionelle Ansätze (Empowerment, Ressourcenorientierung, Netzwerkarbeit, Bindungsproblematiken, Transgenerationale Weitergabe traumatischer Erfahrungen, „sicherer Ort“ u.a.). Vermittelt werden zudem Methoden und Techniken bei akuten Hilfen (z. B. Suizidalität, Dissoziationen), zur Stabilisierung, bei der Emotionsregulierung oder z.B. bei der beraterischen Arbeit mit den inneren Anteilen. Weitere Themen sind u.a. besondere Übertragungen und Gegenübertragungen, das Opfersein im gesellschaftlichen Kontext, die Sekundäre Traumatisierung und die Psychohygiene der Berater.

Inhaltsverzeichnis + Leseprobe

Die Autoren:
Dr. Jürgen Beushausen, aktuell tätig als Lehrbeauftragter an verschiedenen Hochschulen, Supervisor, Berater/Therapeut und in der Fortbildung (psychosoziale Beratung und Traumaberatung), Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit an der Hochschule Emden Homepage: https://juergenbeushausen.de.tl/
Andreas Schäfer, studierte an der Hochschule Emden im Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit, aktuell tätig im ARCHE Zentrum Bremerhaven

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Die Zielgruppe:
Lehrende, Studierende und Praxis der Sozialen Arbeit und anderer psychosozialer Studiengänge/Arbeitsfelder

Dieses Buch ist auch als E-Book erhältlich im utb-Shop

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8252-5606-7

Format

A5

Umfang

347

Erscheinungsjahr

2021

Erscheinungsdatum

19.04.2021

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Traumaberatung in psychosozialen Arbeitsfeldern“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Jürgen Beushausen
Andreas Schäfer

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.