Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-86388-802-2

Zivilgesellschaftliches Engagement gegen Rechtsextremismus

Eine ethnographische Studie zu Initiativen in Rostock und Mölln

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 03.12.2018

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

27,99  inkl. MwSt.34,90  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-86388-802-2
Kategorien: Gesellschaft, Politik

Beschreibung

Im Jahr 1992 gab es gewalttätige fremdenfeindliche Ausschreitungen im ostdeutschen Rostock und im westdeutschen Mölln. Welche Auswirkungen hatten diese Ereignisse auf die Entstehung von Initiativen gegen Rechtsextremismus? Und wie ist heute der Umgang mit asylsuchenden Menschen? Renate Rohde untersucht Aktivitäten, Beweggründe und Erfahrungen des zivilgesellschaftlichen Engagements gegen Rechtsextremismus im Osten und Westen Deutschlands.

Aus dem Inhalt:

  • Untersuchungsdesign
  • Forschungshypothesen
  • Zeitpolitischer Vergleich
  • Methodische und methodologische Orientierung
  • Rechtsextremismus — Hintergrund und Kontext
  • Konzept der Zivilgesellschaft
  • Fallstudien
  • Zivilgesellschaftliches Engagement gegen Rechtsextremismus

 

Die Autorin:
Dr. Renate Rohde, Kulturwissenschaftlerin

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86388-802-2

Format

A5

Umfang

246

Erscheinungsjahr

2019

Erscheinungsdatum

03.12.2018

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Autor*innen

Schlagwörter

Asylsuchende, Ausschreitungen, DVPW-Kongress 2021, Fremdenfeindlichkeit, Geflüchtete, Gewalt, Pogrome, Rassismus, Rechtsradikalismus, Stärkung der Demokratie, Zivilgesellschaft

Pressestimmen/Rezensionen

Rodes Dissertationsschrift ist lesenswert ob der zahlreichen und umfassenden Interviewsequenzen und ethnografischen Beobachtungen aus Rostock-Lichtenhagen und Mölln.

EWR 19 (2020), Nr. 3

Beschreibung

Beschreibung

Im Jahr 1992 gab es gewalttätige fremdenfeindliche Ausschreitungen im ostdeutschen Rostock und im westdeutschen Mölln. Welche Auswirkungen hatten diese Ereignisse auf die Entstehung von Initiativen gegen Rechtsextremismus? Und wie ist heute der Umgang mit asylsuchenden Menschen? Renate Rohde untersucht Aktivitäten, Beweggründe und Erfahrungen des zivilgesellschaftlichen Engagements gegen Rechtsextremismus im Osten und Westen Deutschlands.

Aus dem Inhalt:

  • Untersuchungsdesign
  • Forschungshypothesen
  • Zeitpolitischer Vergleich
  • Methodische und methodologische Orientierung
  • Rechtsextremismus — Hintergrund und Kontext
  • Konzept der Zivilgesellschaft
  • Fallstudien
  • Zivilgesellschaftliches Engagement gegen Rechtsextremismus

 

Die Autorin:
Dr. Renate Rohde, Kulturwissenschaftlerin

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86388-802-2

Format

A5

Umfang

246

Erscheinungsjahr

2019

Erscheinungsdatum

03.12.2018

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen/Rezensionen

Pressestimmen/Rezensionen

Rodes Dissertationsschrift ist lesenswert ob der zahlreichen und umfassenden Interviewsequenzen und ethnografischen Beobachtungen aus Rostock-Lichtenhagen und Mölln.

EWR 19 (2020), Nr. 3

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.