Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
select all / select none
Subjects
Education
Gender Studies
History
University Didactics
Politics
Politische Bildung
Psychology
Key Competences
Social Work
Society
Open Access
Our English Publications
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Series
Journals

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
select all / select none
Subjects
Education
Gender Studies
History
University Didactics
Politics
Politische Bildung
Psychology
Key Competences
Social Work
Society
Open Access
Our English Publications
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Series
Journals

Information about the book

ISBN: 978-3-86649-219-6

Reichtum im Urteil der Bevölkerung

Akzeptanzprobleme und Spannungspotentiale in Deutschland

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 19.03.2009

12,90  incl. VAT

Before you can add this product to your shopping cart, you must complete the current order: shopping cart

ISBN: 978-3-86649-219-6
Kategorien: Politics

Description

Wie wird Reichtum von Bürgerinnen und Bürgern gesehen? Ab wann gilt man als „reich“ im materiellen Sinne? Wie werden Managergehälter gesehen? Es ist erstaunlich, welch starke Unterschiede es in den Einschätzungen zum Thema Reichtum gibt, je nach dem, wer befragt wird. Eine aktuelle Untersuchung zu einem überaus spannenden Thema.

Die Studie untersucht Wahrnehmungen und Bewertungen, Legitimitätsprobleme und Spannungspotentiale von Reichtum in Deutschland. Durch die Verbindung repräsentativ erhobener Umfragedaten mit detaillierten Gruppendiskussionen und Einzelinterviews werden die Einstellungen der Bevölkerung zum Reichtum aus einer neuen Perspektive dargestellt. Im Urteil der Bürger zeigt sich eine ambivalente Sichtweise des Reichtums sowohl mit zustimmenden als auch mit ablehnenden Facetten.

 

Die AutorInnen:

Wolfgang Glatzer: Universitätsprofessor für Soziologie,

Jens Becker: Dozent,

Roland Bieräugel: Sozialwissenschaftler,

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Einstellungen zum Sozialstaat“.

Oliver Nüchter: Sozialwissenschaftler,

Geraldine Hallein-Benze: Sozialwissenschaftlerin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Einstellungen zum Sozialstaat“.

Alfons Schmid: Universitätsprofessor für Wirtschaft

alle: Institut fürGesellschafts- und Politikanalyse des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

.

Additional information

Publisher

ISBN

978-3-86649-219-6

eISBN

978-3-86649-759-7

Format

A5

Scope

108

Year of publication

2009

Date of publication

19.03.2009

Edition

1.

Language

Deutsch

Series

Frankfurter Reihe Sozialpolitik und Sozialstruktur

Volume

3

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Reichtum im Urteil der Bevölkerung”

Your email address will not be published.

Autor*innen

Schlagwörter

Einstellungen, Legitimität, Reichtum

Rezensionen

Vorbildliche Bearbeitung eines heiklen Themas, wünschenswert auch als Unterrichtsmaterial.

ekz 21/2009

Mit dieser Studie werden neue Erkenntnisse über die Einstellungen der Menschen zum Reichtum vorgelegt. Es ist eine aktuelle Untersuchung zu einem zeitnahen Thema.

www.bagso.de 8/2009

Die Studie ‘Reichtumim Urteil derBevölkerung‘ untersucht Wahrnehmungen und Bewertungen, Legitimitätsprobleme und Spannungspotenziale von Reichtum in Deutschland. Durch die Verbindung repräsentativ erhobener Umfragedaten […] mit detaillierten Gruppendiskussionen und Einzelinterviews werden die Einstellungen der Bevölkerung zum Reichtum aus einer neuen Perspektive dargestellt.

Prozukunft 4/2009

Description

Description

Wie wird Reichtum von Bürgerinnen und Bürgern gesehen? Ab wann gilt man als „reich“ im materiellen Sinne? Wie werden Managergehälter gesehen? Es ist erstaunlich, welch starke Unterschiede es in den Einschätzungen zum Thema Reichtum gibt, je nach dem, wer befragt wird. Eine aktuelle Untersuchung zu einem überaus spannenden Thema.

Die Studie untersucht Wahrnehmungen und Bewertungen, Legitimitätsprobleme und Spannungspotentiale von Reichtum in Deutschland. Durch die Verbindung repräsentativ erhobener Umfragedaten mit detaillierten Gruppendiskussionen und Einzelinterviews werden die Einstellungen der Bevölkerung zum Reichtum aus einer neuen Perspektive dargestellt. Im Urteil der Bürger zeigt sich eine ambivalente Sichtweise des Reichtums sowohl mit zustimmenden als auch mit ablehnenden Facetten.

 

Die AutorInnen:

Wolfgang Glatzer: Universitätsprofessor für Soziologie,

Jens Becker: Dozent,

Roland Bieräugel: Sozialwissenschaftler,

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Einstellungen zum Sozialstaat“.

Oliver Nüchter: Sozialwissenschaftler,

Geraldine Hallein-Benze: Sozialwissenschaftlerin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Einstellungen zum Sozialstaat“.

Alfons Schmid: Universitätsprofessor für Wirtschaft

alle: Institut fürGesellschafts- und Politikanalyse des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

.

Bibliography

Additional information

Publisher

ISBN

978-3-86649-219-6

eISBN

978-3-86649-759-7

Format

A5

Scope

108

Year of publication

2009

Date of publication

19.03.2009

Edition

1.

Language

Deutsch

Series

Frankfurter Reihe Sozialpolitik und Sozialstruktur

Volume

3

Reviews (0)

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Reichtum im Urteil der Bevölkerung”

Your email address will not be published.

Authors

Autor*innen

Tags

Rezensionen

Rezensionen

Vorbildliche Bearbeitung eines heiklen Themas, wünschenswert auch als Unterrichtsmaterial.

ekz 21/2009

Mit dieser Studie werden neue Erkenntnisse über die Einstellungen der Menschen zum Reichtum vorgelegt. Es ist eine aktuelle Untersuchung zu einem zeitnahen Thema.

www.bagso.de 8/2009

Die Studie ‘Reichtumim Urteil derBevölkerung‘ untersucht Wahrnehmungen und Bewertungen, Legitimitätsprobleme und Spannungspotenziale von Reichtum in Deutschland. Durch die Verbindung repräsentativ erhobener Umfragedaten […] mit detaillierten Gruppendiskussionen und Einzelinterviews werden die Einstellungen der Bevölkerung zum Reichtum aus einer neuen Perspektive dargestellt.

Prozukunft 4/2009

Abstracts

This might also be of interest to you:

en_USEnglish

Shipping costs

Books and journals print editions:
When ordering via this website:
Free shipping within Germany.
International shipping: 5,00 Euro.

eBooks and PDFs:
No shipping costs.

Journal subscriptions:
The subscription conditions of the magazine apply.