Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

Vorbestellbar

ISBN: 978-3-8474-2590-8

Beiträge zur Forschung zu Geschlechterbeziehungen, Gewalt und privaten Lebensformen

Disziplinäres, Interdisziplinäres und Essays

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : ca. 07.03.2022

Noch nicht lieferbar
Jetzt vormerken

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

ISBN: 978-3-8474-2590-8

Beschreibung

Der Band präsentiert aktuelle Forschung zu den Themenschwerpunkten des Sozialwissenschaftlichen Forschungsinstituts zu Geschlechterfragen Freiburg (SoFFI F.) mit Blick auf Machtbeziehungen, Lebenslagen, subjektive Sichtweisen sowie Fragen der Bewältigung und Agency: Familie, Geschlecht, Gesundheit und Erleben von Gewalt im Geschlechter- und Generationenverhältnis, flankiert durch Beiträge aus juristischer und gesellschaftspolitischer Perspektive.

Forschung zu den Themenbereichen Familie, Geschlecht(erbeziehungen), Gesundheit und Erleben von Gewalt im Geschlechter- und Generationenverhältnis wird am Sozialwissenschaftlichen Forschungsinstitut zu Geschlechterfragen Freiburg (SoFFI F.) in einer besonderen Weise unter einer Lebenslauf- bzw. Biografieperspektive sowie in einer Methodenkombination qualitativer und quantitativer Forschungszugänge, inklusive forschungsethischer Impulse, miteinander verbunden. Die Arbeitsschwerpunkte des Instituts, gegründet im Jahre 1996 von Cornelia Helfferich und seither unter ihrer Leitung, liegen auf Machtbeziehungen, Lebenslagen, subjektiven Sichtweisen sowie Fragen der Bewältigung und Agency.Der 70ste Geburtstag der Gründerin und das 25-jährige Gründungsjubiläum und wurden zum Anlass genommen, in diesem Sammelband (inter-)disziplinäre Beiträge zusammenzustellen und einen Blick auf aktuelle wissenschaftliche Diskussionen zu werfen. Der Schwerpunkt des Bandes liegt auf qualitativen Forschungsmethoden und mixed methods Designs, Forschung zu unterschiedlichen Formen von Gewalt sowie auf den Themen Lebenslauf, Körper und Geschlecht. Die Präsentation und Reflexion aktueller sozialwissenschaftlicher Forschungsergebnisse und methodischer Reflexionen wird flankiert durch Beiträge aus juristischer und gesellschaftspolitischer Perspektive.

Die Autor*innen:
Daniel Doll (M.A. Soziale Arbeit)
war bis Juli 2021 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sozialwissenschaftlichen Forschungsinstitut zu Geschlechterfragen Freiburg / FIVE. Er promoviert an der Pädagogischen Hochschule Freiburg.
Prof. Dr. Barbara Kavemann (Soziologin) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sozialwissenschaftlichen Forschungsinstitut zu Geschlechterfragen Freiburg / FIVE und Honorarprofessorin an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin.
Bianca Nagel (M.A. Soziologie) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sozialwissenschaftlichen Forschungsinstitut zu Geschlechterfragen Freiburg / FIVE. Sie promoviert an der Universität Vechta.
Adrian Etzel (M.A. Soziale Arbeit) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sozialwissenschaftlichen Forschungsinstitut zu Geschlechterfragen Freiburg / FIVE und Berater an einer Fachstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen.

Die Zielgruppe:
Forschende und Lehrende der Sozialen Arbeit, Soziologie und Gender Studies

Zusätzliche Information

ISBN

978-3-8474-2590-8

eISBN

978-3-8474-1777-4

Format

A5

Umfang

ca. 300

Erscheinungsjahr

2022

Erscheinungsdatum

ca. 07.03.2022

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Verlag

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Beiträge zur Forschung zu Geschlechterbeziehungen, Gewalt und privaten Lebensformen“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

biografische Forschung, Familie, Forschungsmethoden, Geschlechterforschung, Geschlechterverhältnisse, Gesundheit, Gewalt im Geschlechterverhältnis, qualitative Sozialforschung, quantitative Sozialforschung, sexueller Missbrauch

Beschreibung

Beschreibung

Der Band präsentiert aktuelle Forschung zu den Themenschwerpunkten des Sozialwissenschaftlichen Forschungsinstituts zu Geschlechterfragen Freiburg (SoFFI F.) mit Blick auf Machtbeziehungen, Lebenslagen, subjektive Sichtweisen sowie Fragen der Bewältigung und Agency: Familie, Geschlecht, Gesundheit und Erleben von Gewalt im Geschlechter- und Generationenverhältnis, flankiert durch Beiträge aus juristischer und gesellschaftspolitischer Perspektive.

Forschung zu den Themenbereichen Familie, Geschlecht(erbeziehungen), Gesundheit und Erleben von Gewalt im Geschlechter- und Generationenverhältnis wird am Sozialwissenschaftlichen Forschungsinstitut zu Geschlechterfragen Freiburg (SoFFI F.) in einer besonderen Weise unter einer Lebenslauf- bzw. Biografieperspektive sowie in einer Methodenkombination qualitativer und quantitativer Forschungszugänge, inklusive forschungsethischer Impulse, miteinander verbunden. Die Arbeitsschwerpunkte des Instituts, gegründet im Jahre 1996 von Cornelia Helfferich und seither unter ihrer Leitung, liegen auf Machtbeziehungen, Lebenslagen, subjektiven Sichtweisen sowie Fragen der Bewältigung und Agency.Der 70ste Geburtstag der Gründerin und das 25-jährige Gründungsjubiläum und wurden zum Anlass genommen, in diesem Sammelband (inter-)disziplinäre Beiträge zusammenzustellen und einen Blick auf aktuelle wissenschaftliche Diskussionen zu werfen. Der Schwerpunkt des Bandes liegt auf qualitativen Forschungsmethoden und mixed methods Designs, Forschung zu unterschiedlichen Formen von Gewalt sowie auf den Themen Lebenslauf, Körper und Geschlecht. Die Präsentation und Reflexion aktueller sozialwissenschaftlicher Forschungsergebnisse und methodischer Reflexionen wird flankiert durch Beiträge aus juristischer und gesellschaftspolitischer Perspektive.

Die Autor*innen:
Daniel Doll (M.A. Soziale Arbeit)
war bis Juli 2021 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sozialwissenschaftlichen Forschungsinstitut zu Geschlechterfragen Freiburg / FIVE. Er promoviert an der Pädagogischen Hochschule Freiburg.
Prof. Dr. Barbara Kavemann (Soziologin) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sozialwissenschaftlichen Forschungsinstitut zu Geschlechterfragen Freiburg / FIVE und Honorarprofessorin an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin.
Bianca Nagel (M.A. Soziologie) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sozialwissenschaftlichen Forschungsinstitut zu Geschlechterfragen Freiburg / FIVE. Sie promoviert an der Universität Vechta.
Adrian Etzel (M.A. Soziale Arbeit) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sozialwissenschaftlichen Forschungsinstitut zu Geschlechterfragen Freiburg / FIVE und Berater an einer Fachstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen.

Die Zielgruppe:
Forschende und Lehrende der Sozialen Arbeit, Soziologie und Gender Studies

Bibliografie

Zusätzliche Information

ISBN

978-3-8474-2590-8

eISBN

978-3-8474-1777-4

Format

A5

Umfang

ca. 300

Erscheinungsjahr

2022

Erscheinungsdatum

ca. 07.03.2022

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Verlag

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Beiträge zur Forschung zu Geschlechterbeziehungen, Gewalt und privaten Lebensformen“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.