Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zur Zeitschrift

ISSN: 1433-6359

Femina Politica 2-2018 | 100 Jahre Frauenwahlrecht – und wo bleibt die Gleichheit?

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

24,00  inkl. MwSt.

Zurück zur ZeitschriftZum Einzelbeitrag-Download

ISSN: 1433-6359
Kategorien: Einzelhefte

Inhalt

Femina Politica 2-2018 | 100 Jahre Frauenwahlrecht – und wo bleibt die Gleichheit?

Schwerpunkt
Gabriele Abels / Petra Ahrens / Agnes Blome: 100 Jahre Frauenwahlrecht – der unvollendete Weg zu geschlechtergerechter Repräsentation. Eine Einleitung
Anne Cress: Feministische Repräsentationskritik: (Dis-)Kontinuitäten von den ersten deutschen Frauenbewegungen bis in die Gegenwart
Cara Röhner: Relationale Demokratie. Das verfassungsrechtliche Demokratieprinzip und gerechte Staatlichkeit in Deutschland
Louise K. Davidson-Schmich: Addressing Supply-Side Hurdles to Gender-Equal Representation in Germany
Anne Jenichen: Muslimische Politikerinnen in Deutschland: Erfolgsmuster und Hindernisse politischer Repräsentation
Joyce Marie Mushaben: The Reluctant Feminist: Angela Merkel and the Modernization of Gender Politics in Germany
Uta Kletzing: Ausschluss trotz Einschluss. Ungleiche Handlungsressourcen von Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern
Christina Fiig: Gendered Segregation in Danish Standing Parliamentary Committees 1990-2015

Forum
Alex Wischnewski: Femi(ni)zide in Deutschland – ein Perspektivwechsel
Isabella Sophie Rotino: Der Zugang zu Schutz für geflüchtete Menschen: eine feministische Analyse
Persson Perry Baumgartinger: Trans Studies und Feminismen – Reibungen, Brüche …und Allianzen?

Tagespolitik
Andrea Pető: Without Remedy: Lessons Learned from a Gendered Analysis of the 2018 Hungarian General Elections
Jasmin Kassai / Hanna Lichtenberger: Gewalt an Frauen auf der Flucht
Mechthild Exo: Afrin, Frauenrevolution und die Jineolojî

Neues aus Lehre und Forschung
Redaktion Femina Politica: Kurznachrichten
Jana Günther: Studium prekär
David Kergel / Birte Heidkamp-Kergel: Strategien für eine gender- und diversitätssensible Hochschuldidaktik

Rezensionen
Helin Ruf-Uçar: Hürcan Asli Aksoy (Hg.): Patriarchat im Wandel. Frauen und Politik in der Türkei
Karin Lohr: Maria Funder (Hg.): Neo-Institutionalismus – Revisited. Bilanz und Weiterentwicklungen aus Sicht der Geschlechterforschung
Carina Maier: Alexandra Scheele, Stefanie Wöhl (Hg.): Feminismus und Marxismus
Anne Cress: Petra Ahrens: Actors, Institutions, and the Making of EU Gender Equality Programs
Brigitte Temel: Heike Mauer: Intersektionalität und Gouvernementalität. Die Regierung von Prostitution in Luxemburg
Mareike Gebhardt: Gerald Posselt, Tatjana Schönwälder-Kuntze, Sergej Seitz (Hg.): Judith Butlers Philosophie des Politischen. Kritische Lektüren
Anette Henninger: Antifeminismus: Kontextualisierung, Historisierung und Theoretisierung eines aktuellen Phänomens (Sammelrezension)

Inhaltsverzeichnis herunterladen

 

Einzelbeiträge zum Download (teils Open Access / teils kostenpflichtig): fempol.budrich-journals.de

Zusätzliche Information

Verlag

ISSN

1433-6359

eISSN

2196-1646

Erscheinungsdatum

05.12.2018

Jahrgang

27. Jahrgang 2018

Ausgabe

2

Format

B5

Umfang

217

Sprache

Deutsch

Homepage

https://fempol.budrich-journals.de

DOI

https://doi.org/10.3224/feminapolitica.v27i2

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Femina Politica 2-2018 | 100 Jahre Frauenwahlrecht – und wo bleibt die Gleichheit?“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Afrin, Angela Merkel, Bundesrepublik Deutschland, Bürgermeisteramt, Demokratie, Demokratieprinzip, Dänemark, Feminismus, Flucht, Flüchtlinge, Frauenbewegung, Frauenrevolution, Frauenwahlrecht, Geschlechtergerechtigkeit, Geschlechterpolitik, Gewalt, Gleicheit, Hochschuldidaktik, Hochschule, Jineologie, Migration, Parlament, Politische Repräsentation, Segregation, Staatlichkeit, Studium, Ungarn, Universität, Verfassung, Verfassungsgeschichte, Wahlen

Inhalt

Inhalt

Femina Politica 2-2018 | 100 Jahre Frauenwahlrecht – und wo bleibt die Gleichheit?

Schwerpunkt
Gabriele Abels / Petra Ahrens / Agnes Blome: 100 Jahre Frauenwahlrecht – der unvollendete Weg zu geschlechtergerechter Repräsentation. Eine Einleitung
Anne Cress: Feministische Repräsentationskritik: (Dis-)Kontinuitäten von den ersten deutschen Frauenbewegungen bis in die Gegenwart
Cara Röhner: Relationale Demokratie. Das verfassungsrechtliche Demokratieprinzip und gerechte Staatlichkeit in Deutschland
Louise K. Davidson-Schmich: Addressing Supply-Side Hurdles to Gender-Equal Representation in Germany
Anne Jenichen: Muslimische Politikerinnen in Deutschland: Erfolgsmuster und Hindernisse politischer Repräsentation
Joyce Marie Mushaben: The Reluctant Feminist: Angela Merkel and the Modernization of Gender Politics in Germany
Uta Kletzing: Ausschluss trotz Einschluss. Ungleiche Handlungsressourcen von Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern
Christina Fiig: Gendered Segregation in Danish Standing Parliamentary Committees 1990-2015

Forum
Alex Wischnewski: Femi(ni)zide in Deutschland – ein Perspektivwechsel
Isabella Sophie Rotino: Der Zugang zu Schutz für geflüchtete Menschen: eine feministische Analyse
Persson Perry Baumgartinger: Trans Studies und Feminismen – Reibungen, Brüche …und Allianzen?

Tagespolitik
Andrea Pető: Without Remedy: Lessons Learned from a Gendered Analysis of the 2018 Hungarian General Elections
Jasmin Kassai / Hanna Lichtenberger: Gewalt an Frauen auf der Flucht
Mechthild Exo: Afrin, Frauenrevolution und die Jineolojî

Neues aus Lehre und Forschung
Redaktion Femina Politica: Kurznachrichten
Jana Günther: Studium prekär
David Kergel / Birte Heidkamp-Kergel: Strategien für eine gender- und diversitätssensible Hochschuldidaktik

Rezensionen
Helin Ruf-Uçar: Hürcan Asli Aksoy (Hg.): Patriarchat im Wandel. Frauen und Politik in der Türkei
Karin Lohr: Maria Funder (Hg.): Neo-Institutionalismus – Revisited. Bilanz und Weiterentwicklungen aus Sicht der Geschlechterforschung
Carina Maier: Alexandra Scheele, Stefanie Wöhl (Hg.): Feminismus und Marxismus
Anne Cress: Petra Ahrens: Actors, Institutions, and the Making of EU Gender Equality Programs
Brigitte Temel: Heike Mauer: Intersektionalität und Gouvernementalität. Die Regierung von Prostitution in Luxemburg
Mareike Gebhardt: Gerald Posselt, Tatjana Schönwälder-Kuntze, Sergej Seitz (Hg.): Judith Butlers Philosophie des Politischen. Kritische Lektüren
Anette Henninger: Antifeminismus: Kontextualisierung, Historisierung und Theoretisierung eines aktuellen Phänomens (Sammelrezension)

Inhaltsverzeichnis herunterladen

 

Einzelbeiträge zum Download (teils Open Access / teils kostenpflichtig): fempol.budrich-journals.de

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISSN

1433-6359

eISSN

2196-1646

Erscheinungsdatum

05.12.2018

Jahrgang

27. Jahrgang 2018

Ausgabe

2

Format

B5

Umfang

217

Sprache

Deutsch

Homepage

https://fempol.budrich-journals.de

DOI

https://doi.org/10.3224/feminapolitica.v27i2

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Femina Politica 2-2018 | 100 Jahre Frauenwahlrecht – und wo bleibt die Gleichheit?“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.