Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zur Zeitschrift

ISSN: 2193-8806

HiBiFo 1-2020 | Bedürfnis und Konsum

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

24,00  inkl. MwSt.

Zurück zur Zeitschrift

ISSN: 2193-8806

Inhalt

HiBiFo – Haushalt in Bildung & Forschung
1-2020: Bedürfnis und Konsum

Artikel
Barbara Methfessel / Hermann Schöler: „Bedürfnisse“ – Vorbemerkungen zu einem häufig genutzten Begriff
Werner Brandl: Bedürfnis und Konsum – ein biopsychosoziokomplexes Phänomen und prototypische Ansätze der Erklärung und Deutung
Stefan Wahlen: Vom Bedürfnis zur Resonanz: ein soziologisch-ideengeschichtlicher Exkurs
Angela Häußler: Perspektiven einer haushaltswissenschaftlichen Betrachtung des Bedürfnisbegriffs
Barbara Methfessel: Maslows Bedürfnistheorie und ihre Bedeutung für die Fachdidaktik
Nicola Kluß: Von der „unbändigen“ Lust und dem kulturell erwünschten Maß des „rechten“ Genusses
Barbara Methfessel / Renán A. Oliva Guzmán / Petra Lührmann: Bedürfnisbefriedigung durch Essen und Trinken
Aline Haustein / Isabelle Penning: Ein Meer voller Fische – Nachhaltiges Handeln als Ziel in der Ernährungsbildung

Inhaltsverzeichnis herunterladen
Leseproben

 

Einzelbeitrag-Download (Open Access/Gebühr): hibifo.budrich-journals.de
Sie können sich hier für den HiBifo-Alert anmelden.

Zusätzliche Information

Verlag

Format

17 x 24 cm

Umfang

152

Erscheinungsdatum

10.03.2020

Sprache

Deutsch

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „HiBiFo 1-2020 | Bedürfnis und Konsum“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Abraham maslow, Bedarf, Bedarfsdeckung, Beduerfnisbefriedigung, Bedürfnisse, Entwicklung, Ernährung, Ernährungsbildung, Essgenuss, Fachdidaktik, Geschmacksbildung, Gesellschaftliche Arbeitsteilung, Gesundheit, Haushaltswissenschaft, Homoeostase, Hunger, Konsum, Nachhaltigkeit, Resonanz, Schulische ernaehrungsbildung, Unterrichtsmethodik, Verbraucherbildung

Abstracts

„Bedürfnisse“ – Vorbemerkungen zu einem häufig genutzten Begriff (Barbara Methfessel, Hermann Schöler)
Bedürfnisse und ihre Befriedigung scheinen im Leben eines Menschen ebenso basal wie banal zu sein, sichern sie doch das Überleben, die Entfaltung der Persönlichkeit und die soziale Integration. Dessen ungeachtet, ist die Kompetenz zur Reflexion sowohl der Bedürfnisse wie der Bedeutung des Konsums und seiner Bedingungsfaktoren ein wichtiges Ziel der Ernährungs- und Verbraucherbildung. Schlüsselwörter: Bedürfnis, Bedürfnisbefriedigung, Fachdidaktik Ernährungs- und Verbraucherbildung
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

Bedürfnis und Konsum – ein biopsychosoziokomplexes Phänomen und prototypische Ansätze der Erklärung und Deutung (Werner Brandl)
Nichts scheint in entwickelten Gesellschaften leichter (aber oftmals auch schwieriger) zu sein: Für das pure Überleben und ein lebenswertes Leben müssen verschiedene Notwendigkeiten und Möglichkeiten berücksichtigt und hinterfragt werden, ob, in welcher Form und in welchem Ausmaß sie einen Beitrag zu einer gelingenden Lebensführung und befriedigenden Lebensgestaltung leisten können. Dazu eine Synopse der physiologischen, psychologischen, ökonomischen, soziologischen, auch ideologischen Facetten der Erscheinungs- und Erklärungsweisen von Bedürfnissen, des Zusammenhangs mit lltäglichem Konsum, der Lebensführung und dem Lebensstil. Schlüsselwörter: Bedürfnis, Bedürfnisbefriedigung, Bedarf, Bedarfsdeckung, Konsum
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

Vom Bedürfnis zur Resonanz: ein soziologisch-ideengeschichtlicher Exkurs (Stefan Wahlen)
Bedürfnisse und Bedarfsbereiche in verschiedenen Konsumfeldern nehmen in der Ernährungs- und Verbraucherbildung eine zentrale Rolle ein. Die Konzeptualisierung von Konsum wird in diesem Beitrag ideengeschichtlich reflektiert, um den individualistischen Bedürfnisbegriff kritisch zu hinterfragen und mit dem Resonanzbegriff eine mögliche soziologische Alternative vorzustellen. Schlüsselwörter: Bedürfnis, Resonanz, Konsum, Ernährung, Soziologie
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

Perspektiven einer haushaltswissenschaftlichen Betrachtung des Bedürfnisbegriffs (Angela Häußler)
Bedürfnisse und Bedürfnisbefriedigung sind eng mit der Institution des privaten Haushalts und dessen zentralen Aufgaben verbunden. Mit einer haushaltswissenschaftlichen Perspektive können die mit Bedürfnissen verbundene Alltagspraktiken sowie deren Einbindung in soziale und gesellschaftliche Kontexte erfasst werden. Schlüsselwörter: Bedürfnisse, Haushaltswissenschaft, gesellschaftliche Arbeitsteilung, Nachhaltigkeit
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

Maslows Bedürfnistheorie und ihre Bedeutung für die Fachdidaktik (Barbara Methfessel)
Für die Bildung relevante Auszüge der Bedürfnistheorie von Maslow werden vorgestellt und in ihrer Bedeutung für die alltägliche Lebensführung und darauf bezogene Ernährungs- und Verbraucherbildung diskutiert. In diesem Beitrag wird diskutiert, dass eine Auseinandersetzung mit Bedürfnissen im Sinne von Maslow auch für die Fachdidaktik wichtige Impulse bieten kann. Schlüsselwörter: Entwicklung, Konsum, Ernährung, Gesundheit und Bedürfnisbefriedigung
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

Von der „unbändigen“ Lust und dem kulturell erwünschten Maß des „rechten“ Genusses (Nicola Kluß)
Essen befriedigt das Grundbedürfnis nach Nahrung wie auch nach Liebe, Geborgenheit, Anerkennung und Lust. Mit Genuss wird der kontrollierte, mit Lust der unkontrollierte Speisenverzehr verstanden. Zu hinterfragen ist, aus welchen Bedürfnissen heraus gegessen wird, wenn es nicht der Hunger ist. Nachfolgend wird diskutiert, inwiefern Genusskompetenzen in Anbetracht der altersabhängigen Entwicklung von Genussfähigkeit durch die schulische Ernährungsbildung angebahnt werden können. Schlüsselwörter: Essgenuss, Bedürfnisbefriedigung, Genuss-/Geschmacksbildung, schulische Ernährungsbildung
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

Bedürfnisbefriedigung durch Essen und Trinken (Barbara Methfessel, Renán A. Oliva Guzmán, Petra Lührmann)
Essen ist nicht nur Voraussetzung für das Überleben, es dient darüber hinaus auch weiterengrundlegenden psychischen und sozialen Bedürfnissen. Die Steuerung von Hunger und Sättigung erfolgt daher sowohl über die Homöostase als auch durch psychische und soziale Faktoren, die ebenso Einfluss auf die cerebrale Steuerung nehmen. Eine Aufgabe der Ernährungs- und Verbraucherbildung ist, auf der Basis von Wissen über diese Zusammenhänge Essverhalten verstehen, reflektieren und gestalten zu können. Schlüsselwörter: Homöostase, physiologischer & psychischer Hunger, Bedürfnisbefriedigung, Einflussfaktoren
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

Ein Meer voller Fische – Nachhaltiges Handeln als Ziel in der Ernährungsbildung (Aline Haustein, Isabelle Penning)
Nachhaltiges Handeln ist ein bedeutsames Leitziel des 21. Jahrhunderts. Als Bildungsziel wird es in Deutschland meist als übergreifende Bildungsaufgabe definiert, die in die einzelnen Fachdisziplinen zu integrieren ist. Der Beitrag leistet dies für die Ernährungsbildung und konkretisiert die theoretische Konzeption mithilfe eines Planspiels als Beispiel für die didaktisch-methodische Umsetzung. Schlüsselwörter: Bildung für nachhaltige Entwicklung, Ernährungsbildung, Unterrichtsmethodik, Fachdidaktik, Planspiel
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

Inhalt

Inhalt

HiBiFo – Haushalt in Bildung & Forschung
1-2020: Bedürfnis und Konsum

Artikel
Barbara Methfessel / Hermann Schöler: „Bedürfnisse“ – Vorbemerkungen zu einem häufig genutzten Begriff
Werner Brandl: Bedürfnis und Konsum – ein biopsychosoziokomplexes Phänomen und prototypische Ansätze der Erklärung und Deutung
Stefan Wahlen: Vom Bedürfnis zur Resonanz: ein soziologisch-ideengeschichtlicher Exkurs
Angela Häußler: Perspektiven einer haushaltswissenschaftlichen Betrachtung des Bedürfnisbegriffs
Barbara Methfessel: Maslows Bedürfnistheorie und ihre Bedeutung für die Fachdidaktik
Nicola Kluß: Von der „unbändigen“ Lust und dem kulturell erwünschten Maß des „rechten“ Genusses
Barbara Methfessel / Renán A. Oliva Guzmán / Petra Lührmann: Bedürfnisbefriedigung durch Essen und Trinken
Aline Haustein / Isabelle Penning: Ein Meer voller Fische – Nachhaltiges Handeln als Ziel in der Ernährungsbildung

Inhaltsverzeichnis herunterladen
Leseproben

 

Einzelbeitrag-Download (Open Access/Gebühr): hibifo.budrich-journals.de
Sie können sich hier für den HiBifo-Alert anmelden.

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

Format

17 x 24 cm

Umfang

152

Erscheinungsdatum

10.03.2020

Sprache

Deutsch

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „HiBiFo 1-2020 | Bedürfnis und Konsum“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

Abstracts

„Bedürfnisse“ – Vorbemerkungen zu einem häufig genutzten Begriff (Barbara Methfessel, Hermann Schöler)
Bedürfnisse und ihre Befriedigung scheinen im Leben eines Menschen ebenso basal wie banal zu sein, sichern sie doch das Überleben, die Entfaltung der Persönlichkeit und die soziale Integration. Dessen ungeachtet, ist die Kompetenz zur Reflexion sowohl der Bedürfnisse wie der Bedeutung des Konsums und seiner Bedingungsfaktoren ein wichtiges Ziel der Ernährungs- und Verbraucherbildung. Schlüsselwörter: Bedürfnis, Bedürfnisbefriedigung, Fachdidaktik Ernährungs- und Verbraucherbildung
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

Bedürfnis und Konsum – ein biopsychosoziokomplexes Phänomen und prototypische Ansätze der Erklärung und Deutung (Werner Brandl)
Nichts scheint in entwickelten Gesellschaften leichter (aber oftmals auch schwieriger) zu sein: Für das pure Überleben und ein lebenswertes Leben müssen verschiedene Notwendigkeiten und Möglichkeiten berücksichtigt und hinterfragt werden, ob, in welcher Form und in welchem Ausmaß sie einen Beitrag zu einer gelingenden Lebensführung und befriedigenden Lebensgestaltung leisten können. Dazu eine Synopse der physiologischen, psychologischen, ökonomischen, soziologischen, auch ideologischen Facetten der Erscheinungs- und Erklärungsweisen von Bedürfnissen, des Zusammenhangs mit lltäglichem Konsum, der Lebensführung und dem Lebensstil. Schlüsselwörter: Bedürfnis, Bedürfnisbefriedigung, Bedarf, Bedarfsdeckung, Konsum
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

Vom Bedürfnis zur Resonanz: ein soziologisch-ideengeschichtlicher Exkurs (Stefan Wahlen)
Bedürfnisse und Bedarfsbereiche in verschiedenen Konsumfeldern nehmen in der Ernährungs- und Verbraucherbildung eine zentrale Rolle ein. Die Konzeptualisierung von Konsum wird in diesem Beitrag ideengeschichtlich reflektiert, um den individualistischen Bedürfnisbegriff kritisch zu hinterfragen und mit dem Resonanzbegriff eine mögliche soziologische Alternative vorzustellen. Schlüsselwörter: Bedürfnis, Resonanz, Konsum, Ernährung, Soziologie
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

Perspektiven einer haushaltswissenschaftlichen Betrachtung des Bedürfnisbegriffs (Angela Häußler)
Bedürfnisse und Bedürfnisbefriedigung sind eng mit der Institution des privaten Haushalts und dessen zentralen Aufgaben verbunden. Mit einer haushaltswissenschaftlichen Perspektive können die mit Bedürfnissen verbundene Alltagspraktiken sowie deren Einbindung in soziale und gesellschaftliche Kontexte erfasst werden. Schlüsselwörter: Bedürfnisse, Haushaltswissenschaft, gesellschaftliche Arbeitsteilung, Nachhaltigkeit
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

Maslows Bedürfnistheorie und ihre Bedeutung für die Fachdidaktik (Barbara Methfessel)
Für die Bildung relevante Auszüge der Bedürfnistheorie von Maslow werden vorgestellt und in ihrer Bedeutung für die alltägliche Lebensführung und darauf bezogene Ernährungs- und Verbraucherbildung diskutiert. In diesem Beitrag wird diskutiert, dass eine Auseinandersetzung mit Bedürfnissen im Sinne von Maslow auch für die Fachdidaktik wichtige Impulse bieten kann. Schlüsselwörter: Entwicklung, Konsum, Ernährung, Gesundheit und Bedürfnisbefriedigung
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

Von der „unbändigen“ Lust und dem kulturell erwünschten Maß des „rechten“ Genusses (Nicola Kluß)
Essen befriedigt das Grundbedürfnis nach Nahrung wie auch nach Liebe, Geborgenheit, Anerkennung und Lust. Mit Genuss wird der kontrollierte, mit Lust der unkontrollierte Speisenverzehr verstanden. Zu hinterfragen ist, aus welchen Bedürfnissen heraus gegessen wird, wenn es nicht der Hunger ist. Nachfolgend wird diskutiert, inwiefern Genusskompetenzen in Anbetracht der altersabhängigen Entwicklung von Genussfähigkeit durch die schulische Ernährungsbildung angebahnt werden können. Schlüsselwörter: Essgenuss, Bedürfnisbefriedigung, Genuss-/Geschmacksbildung, schulische Ernährungsbildung
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

Bedürfnisbefriedigung durch Essen und Trinken (Barbara Methfessel, Renán A. Oliva Guzmán, Petra Lührmann)
Essen ist nicht nur Voraussetzung für das Überleben, es dient darüber hinaus auch weiterengrundlegenden psychischen und sozialen Bedürfnissen. Die Steuerung von Hunger und Sättigung erfolgt daher sowohl über die Homöostase als auch durch psychische und soziale Faktoren, die ebenso Einfluss auf die cerebrale Steuerung nehmen. Eine Aufgabe der Ernährungs- und Verbraucherbildung ist, auf der Basis von Wissen über diese Zusammenhänge Essverhalten verstehen, reflektieren und gestalten zu können. Schlüsselwörter: Homöostase, physiologischer & psychischer Hunger, Bedürfnisbefriedigung, Einflussfaktoren
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

Ein Meer voller Fische – Nachhaltiges Handeln als Ziel in der Ernährungsbildung (Aline Haustein, Isabelle Penning)
Nachhaltiges Handeln ist ein bedeutsames Leitziel des 21. Jahrhunderts. Als Bildungsziel wird es in Deutschland meist als übergreifende Bildungsaufgabe definiert, die in die einzelnen Fachdisziplinen zu integrieren ist. Der Beitrag leistet dies für die Ernährungsbildung und konkretisiert die theoretische Konzeption mithilfe eines Planspiels als Beispiel für die didaktisch-methodische Umsetzung. Schlüsselwörter: Bildung für nachhaltige Entwicklung, Ernährungsbildung, Unterrichtsmethodik, Fachdidaktik, Planspiel
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.