Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-0656-3

Im Gespräch mit Ulrich Oevermann und Fritz Schütze

Einblicke in die biographischen Voraussetzungen, die Entstehungsgeschichte und die Gestalt rekonstruktiver Forschungsansätze

Erscheinungsdatum : 15.07.2019

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

33,99  inkl. MwSt.42,00  inkl. MwSt.

ISBN: 978-3-8474-0656-3

Beschreibung

Ulrich Oevermann und Fritz Schütze erzählen davon, wie sich ihre Abeit als Soziologen – auch vor dem Hintergrund ihrer Lebensgeschichte – entfaltet hat und dabei spezifische Fragestellungen, Arbeitsweisen, thematische Linien und Forschungsmilieus entstanden sind. Auf diese Weise werden die komplexen Bedingungen für die Entstehung von zwei Ansätzen (der Objektiven Hermeneutik und der soziolinguistisch basierten Analyse sozialer Prozesse) sichtbar, die in der rekonstruktiven Sozialforschung bedeutsam geworden sind. Auch die Offenheit und die Mühsal der damit verbundenen Suchbewegungen werden deutlich. Der Band trägt dazu bei, einer verkürzten und dekontextualisierten Rezeption dieser Ansätze und ihrer Reduktion auf bloßes Handwerkszeug in einer oftmals von stereotypen Abgrenzungen geprägten Forschungslandschaft entgegenzuwirken.

Inhaltsverzeichnis

 

Onlineanhang zum Download: DOI 10.3224/84740656A

 

Die Herausgeber:

Prof. Dr. Detlef Garz
Prof. Dr. Klaus Kraimer
Prof. Dr. Gerhard Riemann
Study Group ‚Rekonstruktive Sozialforschung‘ am Hanse-Wissenschaftskolleg, Institute for Advanced Study, Delmenhorst

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen: Lehrende, Forschende und Studierende in den Sozial- und Erziehungswissenschaften und der Psychologie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0656-3

eISBN

978-3-8474-0241-1

Format

A5

Umfang

277

Erscheinungsjahr

2019

Erscheinungsdatum

15.07.2019

Sprache

Deutsch

Reihe

Studien zur rekonstruktiven Sozialforschung

Band

3

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Im Gespräch mit Ulrich Oevermann und Fritz Schütze“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Berliner Methodentreffen 2021, Biografie, Biographie, Biographieanalyse, empirische Forschung, Forschungsansätze, Gesellschaftswissenschaften, hermeneutische Sozialforschung, Interviews, Lebensgeschichte, Methodologie, narratives Interview, objektive Hermeneutik, qualitative Methoden, rekonstruktive Sozialforschung, Sozioanalyse, Soziolinguistische Prozessanalyse, Soziologiekongress 2021, Wissenschaftsgeschichte

Abstracts

„Wie alles zusammenhängt“ – 5 Fragen an Detlef Garz, Klaus Kraimer und Gerhard Riemann (02.08.2019)

Beschreibung

Beschreibung

Ulrich Oevermann und Fritz Schütze erzählen davon, wie sich ihre Abeit als Soziologen – auch vor dem Hintergrund ihrer Lebensgeschichte – entfaltet hat und dabei spezifische Fragestellungen, Arbeitsweisen, thematische Linien und Forschungsmilieus entstanden sind. Auf diese Weise werden die komplexen Bedingungen für die Entstehung von zwei Ansätzen (der Objektiven Hermeneutik und der soziolinguistisch basierten Analyse sozialer Prozesse) sichtbar, die in der rekonstruktiven Sozialforschung bedeutsam geworden sind. Auch die Offenheit und die Mühsal der damit verbundenen Suchbewegungen werden deutlich. Der Band trägt dazu bei, einer verkürzten und dekontextualisierten Rezeption dieser Ansätze und ihrer Reduktion auf bloßes Handwerkszeug in einer oftmals von stereotypen Abgrenzungen geprägten Forschungslandschaft entgegenzuwirken.

Inhaltsverzeichnis

 

Onlineanhang zum Download: DOI 10.3224/84740656A

 

Die Herausgeber:

Prof. Dr. Detlef Garz
Prof. Dr. Klaus Kraimer
Prof. Dr. Gerhard Riemann
Study Group ‚Rekonstruktive Sozialforschung‘ am Hanse-Wissenschaftskolleg, Institute for Advanced Study, Delmenhorst

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen: Lehrende, Forschende und Studierende in den Sozial- und Erziehungswissenschaften und der Psychologie

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-0656-3

eISBN

978-3-8474-0241-1

Format

A5

Umfang

277

Erscheinungsjahr

2019

Erscheinungsdatum

15.07.2019

Sprache

Deutsch

Reihe

Studien zur rekonstruktiven Sozialforschung

Band

3

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Im Gespräch mit Ulrich Oevermann und Fritz Schütze“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.