Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
select all / select none
Subjects
Education
Gender Studies
History
University Didactics
Politics
Politische Bildung
Psychology
Key Competences
Social Work
Society
Open Access
Our English Publications
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Series
Journals

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
select all / select none
Subjects
Education
Gender Studies
History
University Didactics
Politics
Politische Bildung
Psychology
Key Competences
Social Work
Society
Open Access
Our English Publications
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Series
Journals

Information about the book

ISBN: 978-3-86649-349-0

Armut verpflichtet - Positionen in der Sozialen Arbeit

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 30.03.2011

23,99  incl. VAT - 29,90  incl. VAT

Before you can add this product to your shopping cart, you must complete the current order: shopping cart

ISBN: 978-3-86649-349-0
Kategorien: Education, Social Work

Description

Die AutorInnen diskutieren Positionen in der Sozialen
Arbeit im Kontext aktueller Sozialpolitiken und der Entwicklung neuer Handlungsperspektiven für ausgegrenzte Menschen.

Immer mehr Menschen wird die Partizipation an der Wohlstandgesellschaft verwehrt. Durch die stetige Zunahme gesellschaftlicher Exklusionsprozesse und -strategien für benachteiligte Bevölkerungsgruppen (Arbeitslose, Alleinerziehende, Migranten, Kinder, Straffällige) verfestigen sich Rangfolgen und multiple Deprivationen. Dabei tragen Stigmatisierungsprozesse zu einer vorurteilshaften Wahrnehmung der betroffenen Menschen bei. Bei einer genauen Betrachtung von Armutsbedingungen und sozialen Ausgrenzungsstrategien müssen ideologische und ökonomische Entwicklungen als auch Interessen thematisiert werden, um die gesellschaftlichen Bedingungsgefüge zu thematisieren und damit auch verändern zu können.

Aus dem Inhalt:
Politiken der Armut
Thomas Wagner, Politik mit der Armut: Über potemkinsche Dörfer, den Gabentausch und Soziale Arbeit
Gaby Lenz, Soziale Arbeit im Kontext des SBG II
Kathrin Hey, Arbeitslosenverwaltung und Armut
Christine Streidel, Herausforderungen an die Schuldnerberatung im europäischen Jahr der Armutsbekämpfung
Karl-Michael Froning, Armut: Professionelle Zugänge
Ingrid Wölfel, Mecklenburg-Vorpommern — Das Armenhaus Deutschlands, Chancen und Risiken

Soziale Ungleichheit und Armut
Angelika Henschel, Armut — (k)ein Thema in der Frauenhausarbeit? €
Bernd Kammermeier, Macht Armut kriminell? — Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Arbeit in der Straffälligenhilfe
Magdalena Heck-Nick, Armut — eine Zugangsbarriere für die Jugendverbandsarbeit?!
Anita Zimmermann, Milieudynamik ein Bildungskonzept

Kindheit und Armut
Annegret Freiburg, Armut der Nachkriegsgeneration: eine subjektive Betrachtung
Karl August Chassé, Armut, Kinderarmut, Strategien der Jugendhilfe
Rita Braches-Chyrek, Kinderarmut: Historische Zugänge

Herausgegeben von:
Rita Braches-Chyrek und Gaby Lenz

für die Gilde Soziale Arbeit e.V.

Additional information

Publisher

ISBN

978-3-86649-349-0

Format

A5

Scope

232

Year of publication

2011

Date of publication

30.03.2011

Edition

1.

Language

Deutsch

Series

Schriftenreihe der Gilde Soziale Arbeit e.V.

Volume

2

eISBN

978-3-8474-1305-9

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Armut verpflichtet – Positionen in der Sozialen Arbeit”

Your email address will not be published.

Autor*innen

Schlagwörter

Armut, Politics, Social Work

unterschiedlichen Perspektiven der Sozialen Arbeit und Sozialwissenschaft für wichtig erachten.

socialnet.de, 04.04.2011

Als Zielgruppe sind sowohl Praktikerinnen und Praktiker vorstellbar als auch Studierende der Sozialen Arbeit. Beiden Gruppen ermöglicht das Buch sowohl einen Theorie-Praxis-Transfer als auch die Auseinandersetzung mit dem Auftrag der Sozialen Arbeit zwischen Einzelfallhilfe und politischem Mandat.

Sozial Extra 1-2/2012

Description

Description

Die AutorInnen diskutieren Positionen in der Sozialen
Arbeit im Kontext aktueller Sozialpolitiken und der Entwicklung neuer Handlungsperspektiven für ausgegrenzte Menschen.

Immer mehr Menschen wird die Partizipation an der Wohlstandgesellschaft verwehrt. Durch die stetige Zunahme gesellschaftlicher Exklusionsprozesse und -strategien für benachteiligte Bevölkerungsgruppen (Arbeitslose, Alleinerziehende, Migranten, Kinder, Straffällige) verfestigen sich Rangfolgen und multiple Deprivationen. Dabei tragen Stigmatisierungsprozesse zu einer vorurteilshaften Wahrnehmung der betroffenen Menschen bei. Bei einer genauen Betrachtung von Armutsbedingungen und sozialen Ausgrenzungsstrategien müssen ideologische und ökonomische Entwicklungen als auch Interessen thematisiert werden, um die gesellschaftlichen Bedingungsgefüge zu thematisieren und damit auch verändern zu können.

Aus dem Inhalt:
Politiken der Armut
Thomas Wagner, Politik mit der Armut: Über potemkinsche Dörfer, den Gabentausch und Soziale Arbeit
Gaby Lenz, Soziale Arbeit im Kontext des SBG II
Kathrin Hey, Arbeitslosenverwaltung und Armut
Christine Streidel, Herausforderungen an die Schuldnerberatung im europäischen Jahr der Armutsbekämpfung
Karl-Michael Froning, Armut: Professionelle Zugänge
Ingrid Wölfel, Mecklenburg-Vorpommern — Das Armenhaus Deutschlands, Chancen und Risiken

Soziale Ungleichheit und Armut
Angelika Henschel, Armut — (k)ein Thema in der Frauenhausarbeit? €
Bernd Kammermeier, Macht Armut kriminell? — Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Arbeit in der Straffälligenhilfe
Magdalena Heck-Nick, Armut — eine Zugangsbarriere für die Jugendverbandsarbeit?!
Anita Zimmermann, Milieudynamik ein Bildungskonzept

Kindheit und Armut
Annegret Freiburg, Armut der Nachkriegsgeneration: eine subjektive Betrachtung
Karl August Chassé, Armut, Kinderarmut, Strategien der Jugendhilfe
Rita Braches-Chyrek, Kinderarmut: Historische Zugänge

Herausgegeben von:
Rita Braches-Chyrek und Gaby Lenz

für die Gilde Soziale Arbeit e.V.

Bibliography

Additional information

Publisher

ISBN

978-3-86649-349-0

Format

A5

Scope

232

Year of publication

2011

Date of publication

30.03.2011

Edition

1.

Language

Deutsch

Series

Schriftenreihe der Gilde Soziale Arbeit e.V.

Volume

2

eISBN

978-3-8474-1305-9

Reviews (0)

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Armut verpflichtet – Positionen in der Sozialen Arbeit”

Your email address will not be published.

Authors

Autor*innen

Tags

Schlagwörter

Armut, Politics, Social Work

Pressestimmen

unterschiedlichen Perspektiven der Sozialen Arbeit und Sozialwissenschaft für wichtig erachten.

socialnet.de, 04.04.2011

Als Zielgruppe sind sowohl Praktikerinnen und Praktiker vorstellbar als auch Studierende der Sozialen Arbeit. Beiden Gruppen ermöglicht das Buch sowohl einen Theorie-Praxis-Transfer als auch die Auseinandersetzung mit dem Auftrag der Sozialen Arbeit zwischen Einzelfallhilfe und politischem Mandat.

Sozial Extra 1-2/2012

Abstracts

This might also be of interest to you:

en_USEnglish

Shipping costs

Books and journals print editions:
When ordering via this website:
Free shipping within Germany.
International shipping: 5,00 Euro.

eBooks and PDFs:
No shipping costs.

Journal subscriptions:
The subscription conditions of the magazine apply.