Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
select all / select none
Subjects
Education
Gender Studies
History
University Didactics
Politics
Politische Bildung
Psychology
Key Competences
Social Work
Society
Open Access
Our English Publications
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Series
Journals

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
select all / select none
Subjects
Education
Gender Studies
History
University Didactics
Politics
Politische Bildung
Psychology
Key Competences
Social Work
Society
Open Access
Our English Publications
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Series
Journals

Information about the book

ISBN: 978-3-86649-339-1

Forschungstraditionen der Sozialen Arbeit

Materialien, Zugänge, Methoden

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 29.03.2012

20,99  incl. VAT - 26,90  incl. VAT

Before you can add this product to your shopping cart, you must complete the current order: shopping cart

ISBN: 978-3-86649-339-1
Kategorien: Methoden, Social Work

Description

Empirische Sozialforschung erfährt in jüngster Zeit einen enormen Bedeutungszuwachs innerhalb der Disziplin und der Profession Sozialer Arbeit. Die historischen Anfänge dieser systematischen Erfassung und Deutung sozialer Wirklichkeit, die sich im Rahmen der bürgerlichen Sozialreformbewegungen und der Wohlfahrtspflege entwickelten, sind in der Rezeptionsgeschichte bislang kaum aufgegriffen worden. Deshalb rückt das Buch die „vergessenen“ Forschungstraditionen der Sozialen Arbeit ins Bewusstsein, um an diese anzuknüpfen sowie deren Zugangsweisen und Ergebnisse im Kontext der sich institutionalisierenden Sozialen Arbeit einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

 Dabei geht es zum einen um das Sichtbarmachen von Prozessen des Fallverstehens einschließlich der Perspektive, wie damalige Protagonistinnen und Protagonisten versucht haben, dies methodisch auszubuchstabieren. Zugleich wird danach gefragt, inwieweit sich in diesen Vorgehensweisen bereits eine rekonstruktive Forschungslogik dokumentiert. Zum anderen soll gezeigt werden, welche Ausschnitte der sozialen Wirklichkeit in den damaligen Studien beleuchtet und welche qualitativ und quantitativ ausgerichteten Verfahren dazu entwickelt werden. Von daher geben die Beiträge sowohl einen Einblick in die frühe Phase empirischer Sozialforschung als auch in erste Ansätze fallbezogener Handlungsmethoden der Sozialen Arbeit.

Inhaltsverzeichnis ansehen

 Die Herausgeberinnen:

Prof. Dr. Kirstin Bromberg

Hochschule Lausitz (FH), Professorin für Soziale Arbeit

Prof. Dr. Walburga Hoff

Fachhochschule Erfurt, Professorin für Theorien, Methoden und Forschung der Sozialen Arbeit

Prof. Dr. Ingrid Miethe

Justus-Liebig-Universität Gießen, Professorin für Allgemeine Erziehungswissenschaft

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

Additional information

Publisher

ISBN

978-3-86649-339-1

eISBN

978-3-8474-0389-0

Format

A5

Scope

241

Year of publication

2012

Date of publication

29.03.2012

Edition

1.

Language

Deutsch

Series

Rekonstruktive Forschung in der Sozialen Arbeit

Volume

10

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Forschungstraditionen der Sozialen Arbeit”

Your email address will not be published.

Autor*innen

Schlagwörter

Forschungstraditionen, Methoden der Sozialen Arbeit, Theorien der Sozialen Arbeit

Rezensionen

Der Sammelband bietet neben einem interessanten Überblick über Forschungstraditionen der Sozialen Arbeit auch eine reiche Quellenauswahl und ist auch aus diesem Grund uneingeschränkt zu empfehlen.

socialnet.de, 25.10.2012

Description

Description

Empirische Sozialforschung erfährt in jüngster Zeit einen enormen Bedeutungszuwachs innerhalb der Disziplin und der Profession Sozialer Arbeit. Die historischen Anfänge dieser systematischen Erfassung und Deutung sozialer Wirklichkeit, die sich im Rahmen der bürgerlichen Sozialreformbewegungen und der Wohlfahrtspflege entwickelten, sind in der Rezeptionsgeschichte bislang kaum aufgegriffen worden. Deshalb rückt das Buch die „vergessenen“ Forschungstraditionen der Sozialen Arbeit ins Bewusstsein, um an diese anzuknüpfen sowie deren Zugangsweisen und Ergebnisse im Kontext der sich institutionalisierenden Sozialen Arbeit einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

 Dabei geht es zum einen um das Sichtbarmachen von Prozessen des Fallverstehens einschließlich der Perspektive, wie damalige Protagonistinnen und Protagonisten versucht haben, dies methodisch auszubuchstabieren. Zugleich wird danach gefragt, inwieweit sich in diesen Vorgehensweisen bereits eine rekonstruktive Forschungslogik dokumentiert. Zum anderen soll gezeigt werden, welche Ausschnitte der sozialen Wirklichkeit in den damaligen Studien beleuchtet und welche qualitativ und quantitativ ausgerichteten Verfahren dazu entwickelt werden. Von daher geben die Beiträge sowohl einen Einblick in die frühe Phase empirischer Sozialforschung als auch in erste Ansätze fallbezogener Handlungsmethoden der Sozialen Arbeit.

Inhaltsverzeichnis ansehen

 Die Herausgeberinnen:

Prof. Dr. Kirstin Bromberg

Hochschule Lausitz (FH), Professorin für Soziale Arbeit

Prof. Dr. Walburga Hoff

Fachhochschule Erfurt, Professorin für Theorien, Methoden und Forschung der Sozialen Arbeit

Prof. Dr. Ingrid Miethe

Justus-Liebig-Universität Gießen, Professorin für Allgemeine Erziehungswissenschaft

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

Bibliography

Additional information

Publisher

ISBN

978-3-86649-339-1

eISBN

978-3-8474-0389-0

Format

A5

Scope

241

Year of publication

2012

Date of publication

29.03.2012

Edition

1.

Language

Deutsch

Series

Rekonstruktive Forschung in der Sozialen Arbeit

Volume

10

Reviews (0)

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Forschungstraditionen der Sozialen Arbeit”

Your email address will not be published.

Authors

Tags

Rezensionen

Rezensionen

Der Sammelband bietet neben einem interessanten Überblick über Forschungstraditionen der Sozialen Arbeit auch eine reiche Quellenauswahl und ist auch aus diesem Grund uneingeschränkt zu empfehlen.

socialnet.de, 25.10.2012

Abstracts

This might also be of interest to you:

en_USEnglish

Shipping costs

Books and journals print editions:
When ordering via this website:
Free shipping within Germany.
International shipping: 5,00 Euro.

eBooks and PDFs:
No shipping costs.

Journal subscriptions:
The subscription conditions of the magazine apply.