Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
select all / select none
Subjects
Education
Gender Studies
History
University Didactics
Politics
Politische Bildung
Psychology
Key Competences
Social Work
Society
Open Access
Our English Publications
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Series
Journals

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
select all / select none
Subjects
Education
Gender Studies
History
University Didactics
Politics
Politische Bildung
Psychology
Key Competences
Social Work
Society
Open Access
Our English Publications
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Series
Journals

Information about the book

ISBN: 978-3-86649-080-2

Identitätsdiskurse und Demokratie-Lernen im Unterricht

Die Perspektive einer systemtheoretisch informierten Bildungsgangforschung im Lernfeld Gesellschaft

Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 20.03.2007

26,99  incl. VAT - 33,00  incl. VAT

Before you can add this product to your shopping cart, you must complete the current order: shopping cart

ISBN: 978-3-86649-080-2
Kategorien: Education, Politics

Description

Das Buch stellt einen Zugang zu Lernprozessen und -gelegenheiten vor. In Fallanalysen aus dem Politikunterricht wird dieser Ansatz exemplarisch dargestellt und untersucht.

 Welche Gelegenheiten sehen und nutzen Schülerinnen und Schüler, die schulischen Lernprozesse mit persönlicher Bedeutung zu verbinden? Und wie lassen sich Unterrichtsarrangements gestalten, in denen das Erreichen der schulischen Lernziele mit Möglichkeiten zur Identitätsarbeit Jugendlicher verbinden lassen? Diese Leitfragen der Bildungsgangforschung werden in diesem Buch aufgegriffen und in einen methodologischen Zugang zu Lernprozessen und -gelegenheiten überführt. In der Fallanalyse einer Interaktionssequenz aus dem Politikunterricht einer achten Gesamtschulklasse findet dieser auf den Theorien Piagets und Luhmanns fußende Ansatz seine Anwendung. Verfolgt wird die Fragestellung, unter welchen Bedingungen Identitätsarbeit, politische Urteilsentwicklung und Einsichten in die Prinzipien, Strukturen und Verfahren einer Demokratie in Einklang gebracht werden können.

 

Zielgruppen: BildungsgangforscherInnen, Demokratie-Pädagogen

 

Der Autor:

Dr. Stefan Hahn, Dipl. Soz., Wissenschaftliche Leitung, Oberstufen-Kolleg an der Universität Bielefeld

Additional information

Publisher

ISBN

978-3-86649-080-2

eISBN

978-3-86649-834-1

Format

A5

Scope

337

Year of publication

2007

Date of publication

20.03.2007

Edition

1.

Language

Deutsch

Series

Studien zur Bildungsgangforschung

Volume

16

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Identitätsdiskurse und Demokratie-Lernen im Unterricht”

Your email address will not be published.

Autor*innen

Schlagwörter

Identitätsarbeit, politische Urteilskompetenz, Schulische Sozialisation

Rezensionen

Stefan Hahn behandelt das überaus spannende Thema der politischen Sozialisation von Jugendlichen im schulischen Unterricht, das anhand des Lehrstücks „Wir gründen eine Dorfgemeinschaft‘‘ in der Schulpraxis untersucht wurde. Dabei werden viele interessante Fragen aufgeworfen, analysiert und methodologisch reflektiert.

Lesen in Tirol Oktober/November 2010

Description

Description

Das Buch stellt einen Zugang zu Lernprozessen und -gelegenheiten vor. In Fallanalysen aus dem Politikunterricht wird dieser Ansatz exemplarisch dargestellt und untersucht.

 Welche Gelegenheiten sehen und nutzen Schülerinnen und Schüler, die schulischen Lernprozesse mit persönlicher Bedeutung zu verbinden? Und wie lassen sich Unterrichtsarrangements gestalten, in denen das Erreichen der schulischen Lernziele mit Möglichkeiten zur Identitätsarbeit Jugendlicher verbinden lassen? Diese Leitfragen der Bildungsgangforschung werden in diesem Buch aufgegriffen und in einen methodologischen Zugang zu Lernprozessen und -gelegenheiten überführt. In der Fallanalyse einer Interaktionssequenz aus dem Politikunterricht einer achten Gesamtschulklasse findet dieser auf den Theorien Piagets und Luhmanns fußende Ansatz seine Anwendung. Verfolgt wird die Fragestellung, unter welchen Bedingungen Identitätsarbeit, politische Urteilsentwicklung und Einsichten in die Prinzipien, Strukturen und Verfahren einer Demokratie in Einklang gebracht werden können.

 

Zielgruppen: BildungsgangforscherInnen, Demokratie-Pädagogen

 

Der Autor:

Dr. Stefan Hahn, Dipl. Soz., Wissenschaftliche Leitung, Oberstufen-Kolleg an der Universität Bielefeld

Bibliography

Additional information

Publisher

ISBN

978-3-86649-080-2

eISBN

978-3-86649-834-1

Format

A5

Scope

337

Year of publication

2007

Date of publication

20.03.2007

Edition

1.

Language

Deutsch

Series

Studien zur Bildungsgangforschung

Volume

16

Reviews (0)

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Identitätsdiskurse und Demokratie-Lernen im Unterricht”

Your email address will not be published.

Authors

Autor*innen

Tags

Rezensionen

Rezensionen

Stefan Hahn behandelt das überaus spannende Thema der politischen Sozialisation von Jugendlichen im schulischen Unterricht, das anhand des Lehrstücks „Wir gründen eine Dorfgemeinschaft‘‘ in der Schulpraxis untersucht wurde. Dabei werden viele interessante Fragen aufgeworfen, analysiert und methodologisch reflektiert.

Lesen in Tirol Oktober/November 2010

Abstracts

This might also be of interest to you:

en_USEnglish

Shipping costs

Books and journals print editions:
When ordering via this website:
Free shipping within Germany.
International shipping: 5,00 Euro.

eBooks and PDFs:
No shipping costs.

Journal subscriptions:
The subscription conditions of the magazine apply.