Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

ISBN: 978-3-8474-2046-0

Diversität lernen und lehren - ein Hochschulbuch

(2 Kundenrezensionen)
Autor*innen/Herausgeber*innen:

Erscheinungsdatum : 19.02.2018

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

0,00 49,90  inkl. MwSt.

Open Access Download open access img

ISBN: 978-3-8474-2046-0

Beschreibung

Open Access: Dieser Titel ist kostenlos im Open Access herunterladbar (PDF) oder kostenpflichtig als Print-Ausgabe erhältlich.

 

Diversity Management ist eine Aufgabe, der sich eine Hochschule als Gesamtorganisation stellen muss. Der Band ermöglicht einen umfassenden Blick auf die Arbeit mit Vielfalt an höheren Bildungseinrichtungen. In praktischen Beiträgen teilen Diversity-Expertinnen und -Experten von Hochschulen im In- und Ausland ihr Wissen und ihre Erfahrung zu Diversity-Management in den Kernbereichen Lehre, Forschung, Strategie/Strukturen/Prozesse und Kompetenzentwicklung.

Dieses „Hochschulbuch“ soll einen umfassenden Blick auf die Arbeit mit Vielfalt an höheren Bildungseinrichtungen ermöglichen und folgt mit seiner thematisch breiten Ausrichtung der ganzheitlichen Philosophie von KomDiM. In praktischen Beiträgen teilen (inter)nationale Diversity-Expertinnen und -Experten aus dem KomDiM-Netzwerk ihr Wissen und ihre Erfahrung zu vier Kernbereichen der Organisation Hochschule:

So wird im Abschnitt Lehre betrachtet, wie Vielfalt im Studienalltag wirken kann, etwa in der Hochschuldidaktik, bei der diversitätssensiblen Gestaltung von Prüfungen oder auch in der Studienberatung. Der Abschnitt Forschung bietet Beiträge zur vielfaltsorientierten Hochschulforschung, etwa zur Diversität der Fachdisziplinen. Im dritten Abschnitt Ablauf/Struktur/Steuerung richtet sich der Fokus der Beiträge auf die Hochschule als Organisation insgesamt. So werden u.a. Diversity Management als Hochschulstrategie oder die Strukturanbindung von Diversity-Projekten thematisiert. Im vierten Abschnitt Kompetenzentwicklung wird daran anknüpfend betrachtet, wie die Akteurinnen und Akteure in der Organisation Hochschule mehr Diversity-Kompetenz aufbauen können. Die Beiträge, etwa zur Wirksamkeit von Diversity-Tagen oder auch zur Ausbildung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, liefern dazu Denkanstöße.

Ziel dieses Buches ist es, Diversity-Neulingen einen vielschichtigen Zugang zu einem komplexen Themenfeld zu ermöglichen und gleichzeitig neue Ideen und Impulse für interessierte Expertinnen und Experten zu liefern.

Inhaltsverzeichnis ansehen

Aus dem Inhalt:

  • Teil A: Lehre
  • Teil B: Forschung
  • Teil C: Strategien, Strukturen und Prozesse
  • Teil D: Kompetenzentwicklung der Akteure

Die HerausgeberInnen:
Dr. Nicole Auferkorte-Michaelis,
Kommissarische Geschäftsführerin des Zentrums für Hochschul- und Qualitätsentwicklung, Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Frank Linde,
Professor für Wirtschaftswissenschaften, Technische Hochschule Köln

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Hochschulangehörige, die im Bereich Diversity arbeiten (Lehre, Verwaltung, Hochschuldidaktik, Hochschulleitung)

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2046-0

eISBN

978-3-8474-1067-6

Format

A5

Umfang

411

Erscheinungsjahr

2018

Erscheinungsdatum

19.02.2018

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

DOI

10.3224/84742046

2 Bewertungen für Diversität lernen und lehren – ein Hochschulbuch

  1. Elisabeth Weber

    Das Buch „Diversität lernen und lehren – ein Hochschulbuch“ umfasst 411 Seiten und bietet einen guten Einblick in Belange bezüglich Diversität an Hochschulen. Über Diversität an Hochschulen mag es etliche Hochschul-Policy-Papers geben, oft ist es dennoch ein vernachlässigtes Thema. Es ist lobenswert, dass sich ein Buch mit den unterschiedlichen Aspekten der Diversität auseinandersetzt und thematisiert. Das Buch ist von mehreren und, man merkt, kompetenten Autoren und Autorinnen geschrieben und gut unterteilt. Es gibt vier Bereiche: a) Lehre, b) Forschung, c) Strategien, Strukturen und Prozesse und d) Kompetenzentwicklung der Akteure. Die Beiträge sind großteils in Deutsch, zwei Beiträge in Englisch verfasst. Wieso man hier nicht alle Beiträge in einer Sprache gewählt hat mir für mich nicht ganz nachvollziehbar und stört den Lesefluss ein klein wenig.
    Besonders der Teil zur Kompetenzentwicklung der Akteure hat mein Interesse geweckt und war gut zu lesen. Allerdings hätte ich mir doch noch mehr Tiefe bei manchen Beiträgen gewünscht. Die Texte bieten aber einen guten ersten Eindruck und machen Lust auf vertiefende Behandlung des Themas. Gut ist meiner Meinung nach, dass die unterschiedlichen Teilaspekte universitärer Hochschularbeit angesprochen werden, statt nur einen einseitigen Fokus zu setzen.
    Das Buch richtet sich an Akteure im Studium, der Lehre und der Hochschulverwaltung. Für interessierte Studierende ist es ein guter Einstieg, allerdings, wie bereits erwähnt, durch die Breite der Schwerpunkte doch nicht so tiefgreifend wie man das vielleicht wünschen würde und wie es für einzelne Seminare als Literatur notwendig wäre.
    Es ist verständlich und flüssig geschrieben und lässt sich grundsätzlich leicht lesen. Als reines „Schauen wir mal was sich so tut in dem Bereich“ Buch finde ich es zu wenig allgemein, als Buch zur vertiefenden Befassung mit einem Teilbereich zu wenig spezifisch. Ich kann es aber empfehlen für alle, die sich mit der Thematik Diversität an der Hochschule in unterschiedlichen Facetten interessieren und einlesen wollen.

  2. J. B.

    Der Sammelband „Diversität lernen und lehren – ein Hochschulbuch“, der 2018 von Nicole Auferkorte-Michaelis und Frank Linde herausgegeben wurde, richtet sich maßgeblich an MitarbeiterInnen von Hochschulen, die durch steuerungsorientierte Entscheidungen auf der Ebene des Managements oder durch ihr Handeln im Bereich von Lehre sowie Verwaltung ihre Organisation prägen. Der jeweilige Charakter einer Organisation bestimmt sich durch institutionelle Arbeitsbedingungen und semantische Selbstbeschreibungen. Die gebündelten zwei Dutzend Aufsätze unternehmen den Versuch, wissenschaftliche Erkenntnisse der zugrunde liegenden Strukturen und Mechanismen an Hochschulen zu liefern. Vor allen Dingen jedoch wird das Ziel verfolgt, die Sensibilität für Diversität auf allen Ebenen zu erhöhen und praktisch umzusetzen. Dazu wird eine Vielzahl von Handlungsvorschlägen formuliert, die allesamt auf einer diversitätssensiblen bzw. inklusiven bzw. heterogenitätsorientierten normativen Grundlage liegen. Besonders positiv hervorzuheben ist der internationale Blick auf Erfahrungen und Ansätze. Dem Buch gelingt es, eine leserfreundliche Balance zu halten zwischen wahrheitsbezogenem Forschungswissen und nutzenorientiertem Anwendungswissen

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Nicole Auferkorte-Michaelis

Schlagwörter

diversity management, Hochschule, Vielfalt

Beschreibung

Beschreibung

Open Access: Dieser Titel ist kostenlos im Open Access herunterladbar (PDF) oder kostenpflichtig als Print-Ausgabe erhältlich.

 

Diversity Management ist eine Aufgabe, der sich eine Hochschule als Gesamtorganisation stellen muss. Der Band ermöglicht einen umfassenden Blick auf die Arbeit mit Vielfalt an höheren Bildungseinrichtungen. In praktischen Beiträgen teilen Diversity-Expertinnen und -Experten von Hochschulen im In- und Ausland ihr Wissen und ihre Erfahrung zu Diversity-Management in den Kernbereichen Lehre, Forschung, Strategie/Strukturen/Prozesse und Kompetenzentwicklung.

Dieses „Hochschulbuch“ soll einen umfassenden Blick auf die Arbeit mit Vielfalt an höheren Bildungseinrichtungen ermöglichen und folgt mit seiner thematisch breiten Ausrichtung der ganzheitlichen Philosophie von KomDiM. In praktischen Beiträgen teilen (inter)nationale Diversity-Expertinnen und -Experten aus dem KomDiM-Netzwerk ihr Wissen und ihre Erfahrung zu vier Kernbereichen der Organisation Hochschule:

So wird im Abschnitt Lehre betrachtet, wie Vielfalt im Studienalltag wirken kann, etwa in der Hochschuldidaktik, bei der diversitätssensiblen Gestaltung von Prüfungen oder auch in der Studienberatung. Der Abschnitt Forschung bietet Beiträge zur vielfaltsorientierten Hochschulforschung, etwa zur Diversität der Fachdisziplinen. Im dritten Abschnitt Ablauf/Struktur/Steuerung richtet sich der Fokus der Beiträge auf die Hochschule als Organisation insgesamt. So werden u.a. Diversity Management als Hochschulstrategie oder die Strukturanbindung von Diversity-Projekten thematisiert. Im vierten Abschnitt Kompetenzentwicklung wird daran anknüpfend betrachtet, wie die Akteurinnen und Akteure in der Organisation Hochschule mehr Diversity-Kompetenz aufbauen können. Die Beiträge, etwa zur Wirksamkeit von Diversity-Tagen oder auch zur Ausbildung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, liefern dazu Denkanstöße.

Ziel dieses Buches ist es, Diversity-Neulingen einen vielschichtigen Zugang zu einem komplexen Themenfeld zu ermöglichen und gleichzeitig neue Ideen und Impulse für interessierte Expertinnen und Experten zu liefern.

Inhaltsverzeichnis ansehen

Aus dem Inhalt:

  • Teil A: Lehre
  • Teil B: Forschung
  • Teil C: Strategien, Strukturen und Prozesse
  • Teil D: Kompetenzentwicklung der Akteure

Die HerausgeberInnen:
Dr. Nicole Auferkorte-Michaelis,
Kommissarische Geschäftsführerin des Zentrums für Hochschul- und Qualitätsentwicklung, Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Frank Linde,
Professor für Wirtschaftswissenschaften, Technische Hochschule Köln

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppen:
Hochschulangehörige, die im Bereich Diversity arbeiten (Lehre, Verwaltung, Hochschuldidaktik, Hochschulleitung)

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-8474-2046-0

eISBN

978-3-8474-1067-6

Format

A5

Umfang

411

Erscheinungsjahr

2018

Erscheinungsdatum

19.02.2018

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

DOI

10.3224/84742046

Bewertungen (2)

2 Bewertungen für Diversität lernen und lehren – ein Hochschulbuch

  1. Elisabeth Weber

    Das Buch „Diversität lernen und lehren – ein Hochschulbuch“ umfasst 411 Seiten und bietet einen guten Einblick in Belange bezüglich Diversität an Hochschulen. Über Diversität an Hochschulen mag es etliche Hochschul-Policy-Papers geben, oft ist es dennoch ein vernachlässigtes Thema. Es ist lobenswert, dass sich ein Buch mit den unterschiedlichen Aspekten der Diversität auseinandersetzt und thematisiert. Das Buch ist von mehreren und, man merkt, kompetenten Autoren und Autorinnen geschrieben und gut unterteilt. Es gibt vier Bereiche: a) Lehre, b) Forschung, c) Strategien, Strukturen und Prozesse und d) Kompetenzentwicklung der Akteure. Die Beiträge sind großteils in Deutsch, zwei Beiträge in Englisch verfasst. Wieso man hier nicht alle Beiträge in einer Sprache gewählt hat mir für mich nicht ganz nachvollziehbar und stört den Lesefluss ein klein wenig.
    Besonders der Teil zur Kompetenzentwicklung der Akteure hat mein Interesse geweckt und war gut zu lesen. Allerdings hätte ich mir doch noch mehr Tiefe bei manchen Beiträgen gewünscht. Die Texte bieten aber einen guten ersten Eindruck und machen Lust auf vertiefende Behandlung des Themas. Gut ist meiner Meinung nach, dass die unterschiedlichen Teilaspekte universitärer Hochschularbeit angesprochen werden, statt nur einen einseitigen Fokus zu setzen.
    Das Buch richtet sich an Akteure im Studium, der Lehre und der Hochschulverwaltung. Für interessierte Studierende ist es ein guter Einstieg, allerdings, wie bereits erwähnt, durch die Breite der Schwerpunkte doch nicht so tiefgreifend wie man das vielleicht wünschen würde und wie es für einzelne Seminare als Literatur notwendig wäre.
    Es ist verständlich und flüssig geschrieben und lässt sich grundsätzlich leicht lesen. Als reines „Schauen wir mal was sich so tut in dem Bereich“ Buch finde ich es zu wenig allgemein, als Buch zur vertiefenden Befassung mit einem Teilbereich zu wenig spezifisch. Ich kann es aber empfehlen für alle, die sich mit der Thematik Diversität an der Hochschule in unterschiedlichen Facetten interessieren und einlesen wollen.

  2. J. B.

    Der Sammelband „Diversität lernen und lehren – ein Hochschulbuch“, der 2018 von Nicole Auferkorte-Michaelis und Frank Linde herausgegeben wurde, richtet sich maßgeblich an MitarbeiterInnen von Hochschulen, die durch steuerungsorientierte Entscheidungen auf der Ebene des Managements oder durch ihr Handeln im Bereich von Lehre sowie Verwaltung ihre Organisation prägen. Der jeweilige Charakter einer Organisation bestimmt sich durch institutionelle Arbeitsbedingungen und semantische Selbstbeschreibungen. Die gebündelten zwei Dutzend Aufsätze unternehmen den Versuch, wissenschaftliche Erkenntnisse der zugrunde liegenden Strukturen und Mechanismen an Hochschulen zu liefern. Vor allen Dingen jedoch wird das Ziel verfolgt, die Sensibilität für Diversität auf allen Ebenen zu erhöhen und praktisch umzusetzen. Dazu wird eine Vielzahl von Handlungsvorschlägen formuliert, die allesamt auf einer diversitätssensiblen bzw. inklusiven bzw. heterogenitätsorientierten normativen Grundlage liegen. Besonders positiv hervorzuheben ist der internationale Blick auf Erfahrungen und Ansätze. Dem Buch gelingt es, eine leserfreundliche Balance zu halten zwischen wahrheitsbezogenem Forschungswissen und nutzenorientiertem Anwendungswissen

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Nicole Auferkorte-Michaelis

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

Das könnte Sie auch interessieren:

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.