Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zum Buch

Vorbestellbar

ISBN: 978-3-86388-715-5

Grönland

Kontinuitäten und Brüche im Leben der Menschen in der Arktis

AutorInnen/HerausgeberInnen:

Erscheinungsdatum: ca. 12.07.2021

Noch nicht lieferbar
Jetzt vormerken

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

ISBN: 978-3-86388-715-5
Kategorien: Gesellschaft, Politik

Beschreibung

Grönland ist auf dem Weg, eine kleine nordische Nation zu werden. Mit der gegründeten Selbstregierung aus dem Jahr 2009 setzen grönländische Eliten den Weg in eine zunehmende Unabhängigkeit vom Königreich Dänemark fort. Gleichzeitig erfolgt ein rasanter gesellschaftlicher und kultureller Wandel. Doch wie leben eigentlich die Menschen in der Arktis heute? Die Beiträge zeigen aus unterschiedlichen Wissenschaftsperspektiven, dass ihr Dasein sowohl von Kontinuitäten als auch von Brüchen geprägt ist.

Vor dem Hintergrund der aktuellen ökonomischen, politischen und kulturellen Transformationen der grönländischen Gesellschaft untersucht der Band die Unabhängigkeitsbestrebungen und politischen Entwicklungen im Land, die Herausbildung grönländischer Institutionen, die sich im Wandel befindenden Identitätskonstruktionen, die alltäglichen Lebenswelten in einer pluralen Gesellschaft, die kulturellen Revitalisierungsbewegungen, die Perzeption des Klimawandels aus grönländischer Perspektive, die Repräsentation Grönlands in Film, Kunst und Literatur sowie die (frühere und heutige) Kultur der Jagd. In ihren Beiträgen stellen die Autorinnen und Autoren ihre Forschungen über das heutige Grönland dar und fragen, was im Leben der Grönländerinnen und Grönländer beständig ist und was Re-Interpretationen und Veränderungen unterworfen ist.

Der Band vereinigt erstmals wissenschaftliche Erkenntnisse über das gegenwärtige Grönland für ein deutschsprachiges Publikum. Im Gegensatz zu früheren Forschungen über Grönland, wird das Schreiben über Grönländerinnen und Grönländer nicht ausschließlich von westlichen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern vollzogen. Vielmehr kommen auch grönländische Forschende selbst zu Wort. Der Band zeichnet sich zudem durch fachliche Interdisziplinarität und Methodenvielfalt aus und berücksichtigt ethnologische, ethnographische, kulturwissenschaftliche, soziologische, archäozoologisch-ethnographische, literaturwissenschaftliche, geschichtswissenschaftliche und politikwissenschaftliche Forschungen.

Der Herausgeber:

Dr. Frank Sowa,

wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FAU Erlangen-Nürnberg

Zielgruppen: Sozial-, Geistes- und KulturwissenschaftlerInnen

Keywords: Grönland, Arktis, Kultur

Fachbereiche: Soziologie, Politikwissenschaft

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86388-715-5

eISBN

978-3-86388-277-8

Format

A5

Umfang

ca. 300

Erscheinungsjahr

2021

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Erscheinungsdatum

ca. 12.07.2021

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Grönland“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Arktis, Grönland, Kultur

Beschreibung

Beschreibung

Grönland ist auf dem Weg, eine kleine nordische Nation zu werden. Mit der gegründeten Selbstregierung aus dem Jahr 2009 setzen grönländische Eliten den Weg in eine zunehmende Unabhängigkeit vom Königreich Dänemark fort. Gleichzeitig erfolgt ein rasanter gesellschaftlicher und kultureller Wandel. Doch wie leben eigentlich die Menschen in der Arktis heute? Die Beiträge zeigen aus unterschiedlichen Wissenschaftsperspektiven, dass ihr Dasein sowohl von Kontinuitäten als auch von Brüchen geprägt ist.

Vor dem Hintergrund der aktuellen ökonomischen, politischen und kulturellen Transformationen der grönländischen Gesellschaft untersucht der Band die Unabhängigkeitsbestrebungen und politischen Entwicklungen im Land, die Herausbildung grönländischer Institutionen, die sich im Wandel befindenden Identitätskonstruktionen, die alltäglichen Lebenswelten in einer pluralen Gesellschaft, die kulturellen Revitalisierungsbewegungen, die Perzeption des Klimawandels aus grönländischer Perspektive, die Repräsentation Grönlands in Film, Kunst und Literatur sowie die (frühere und heutige) Kultur der Jagd. In ihren Beiträgen stellen die Autorinnen und Autoren ihre Forschungen über das heutige Grönland dar und fragen, was im Leben der Grönländerinnen und Grönländer beständig ist und was Re-Interpretationen und Veränderungen unterworfen ist.

Der Band vereinigt erstmals wissenschaftliche Erkenntnisse über das gegenwärtige Grönland für ein deutschsprachiges Publikum. Im Gegensatz zu früheren Forschungen über Grönland, wird das Schreiben über Grönländerinnen und Grönländer nicht ausschließlich von westlichen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern vollzogen. Vielmehr kommen auch grönländische Forschende selbst zu Wort. Der Band zeichnet sich zudem durch fachliche Interdisziplinarität und Methodenvielfalt aus und berücksichtigt ethnologische, ethnographische, kulturwissenschaftliche, soziologische, archäozoologisch-ethnographische, literaturwissenschaftliche, geschichtswissenschaftliche und politikwissenschaftliche Forschungen.

Der Herausgeber:

Dr. Frank Sowa,

wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FAU Erlangen-Nürnberg

Zielgruppen: Sozial-, Geistes- und KulturwissenschaftlerInnen

Keywords: Grönland, Arktis, Kultur

Fachbereiche: Soziologie, Politikwissenschaft

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISBN

978-3-86388-715-5

eISBN

978-3-86388-277-8

Format

A5

Umfang

ca. 300

Erscheinungsjahr

2021

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

Erscheinungsdatum

ca. 12.07.2021

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Grönland“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Schlagwörter

Schlagwörter

Arktis, Grönland, Kultur

Pressestimmen

Abstracts

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.