Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
Alle / Keine
Fachbereiche
Erziehung
Gender Studies
Geschichte
Hochschuldidaktik
Politik
Politische Bildung
Psychologie
Schlüsselkompetenzen
Soziale Arbeit
Gesellschaft
Open Access
Unsere englischen Publikationen
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Reihen
Zeitschriften

Informationen zur Zeitschrift

Neu

ISSN: 2367-3060

ZDfm 1-2021 | Klimakrise, Diversität und Ungleichheitsverhältnisse: Aktuelle Wechselwirkungen und Transformationen

Bevor Sie dieses Produkt in den Warenkorb legen können, müssen Sie die aktuelle Bestellung abschließen: Zum Warenkorb

33,00  inkl. MwSt.

Zurück zur Zeitschrift

ISSN: 2367-3060

Inhalt

ZDfm – Zeitschrift für Diversitätsforschung und -management
1-2021: Klimakrise, Diversität und Ungleichheitsverhältnisse: Aktuelle Wechselwirkungen und Transformationen

Andrea D. Bührmann / Laura Dobusch / Ines Weller: Editorial zum Schwerpunktthema: Klimakrise, Diversität und Ungleichheitsverhältnisse: Aktuelle Wechselwirkungen und Transformationen

Schwerpunktthema: Beiträge aus der Wissenschaft
Martin Hultman: Ökologische Männlichkeiten: Auf dem Weg zu einer neuen Normalität?
Ulrike Röhr / Ines Weller: Zum Umgehen von und Umgang mit Ungleichheiten in der Klimapolitik und der Forschung für eine klimafreundlichere Gestaltung des Alltags

Schwerpunktthema: Interviews
Andrea D. Bührmann / Laura Dobusch / Ines Weller: Interview mit Sybille Bauriedl: „Es fehlen offensive Debatten zu impliziten Gerechtigkeitsverständnissen klimapolitischer Strategien“
Andrea D. Bührmann / Laura Dobusch / Ines Weller: Interview mit Christine Katz: „Ökologische Ansprüche und soziale Gerechtigkeit müssen in Arbeits- und Produktionsverhältnissen mitgedacht werden“

Schwerpunktthema: Positionen und Forschungsskizzen
Katharina Bohnenberger / Martin Fritz: Klimagerechtigkeit, Diversität und Nachhaltige Sozialpolitik
Katharina Kreissl: Putting De-growth on the Agenda: Why Management and Organization Studies Need to Focus on the Nexus Between Social and Ecological Inequalities

Schwerpunktthema: Beiträge aus der Praxis
Elke Schüßler / Stefanie Habersang / Gabriela Gutierrez-Huerter O / Joel Bothello / Helen Etchanchu / Giuseppe Delmestri: Sustainable Conference Organizing: Practices and Impact

Offener Themenbereich: Editorial
Andrea D. Bührmann / Laura Dobusch: Editorial zum offenen Teil

Offener Themenbereich: Beiträge aus der Wissenschaft
Petia Genkova / Henrik Schreiber: Diversity nutzen und annehmen? Eine explorative Untersuchung der Einstellungen zu Diversity von Studierenden der MINT‐Fächer

Offener Themenbereich: Positionen und Forschungsskizzen
Kira Margarete Barut: Diversität in der Sozialen Arbeit – Kommunale Verwaltung und die offene Jugendarbeit. Vorstellung eines Forschungsprojektes
Brigitte Halbfas / Mascha Kurpicz-Briki / Kristin Heinemann: Diskriminieren digitale Tools der Gründungsberatung und -förderung? Ein interdisziplinärer Forschungszugang

Offener Themenbereich: Beiträge aus der Praxis
Tinka Greve: Differenzen (ir)relevant machen? Antidiskriminierungsarbeit im Spannungsfeld von Dekonstruktion, Normalisierung und Empowerment

Inhaltsverzeichnis herunterladen
Leseproben

 

Einzelbeitrag-Download (Open Access/Gebühr): zdfm.budrich-journals.de
Sie können sich hier für den ZDfm-Alert anmelden.

Zusätzliche Information

Verlag

ISSN

2367-3060

eISSN

2367-3079

Jahrgang

6. Jahrgang 2021

Ausgabe

1

Erscheinungsdatum

07.05.2021

Umfang

120

Sprache

Deutsch

Format

17 x 24 cm

DOI

https://doi.org/10.3224/zdfm.v61

Homepage

https://zdfm.budrich-journals.de

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „ZDfm 1-2021 | Klimakrise, Diversität und Ungleichheitsverhältnisse: Aktuelle Wechselwirkungen und Transformationen“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Andrea D. Bührmann
Katharina Bohnenberger
Katharina Kreissl
Stefanie Habersang
Gabriela Gutierrez-Huerter O
Giuseppe Delmestri
Henrik Schreiber
Kira Margarete Barut
Brigitte Halbfas
Mascha Kurpicz-Briki
Kristin Heinemann

Schlagwörter

Diversität, Diversitätsforschung, Klima, Klimakrise, Ungleichheit, Ungleichheitsverhältnisse

Abstracts

Ökologische Männlichkeiten: Auf dem Weg zu einer neuen Normalität? (Martin Hultman)
Seit langem fordern Feminist_innen unterschiedlicher Ausrichtung eine Veränderung männlicher Normen und Verhaltensweisen – nicht zuletzt im Zusammenhang mit ökologischen Fragen. Gleichzeitig breiten sich toxische Männlichkeiten weltweit ungebremst aus. Die Exponiertheit toxischer Männlichkeiten führt allerdings auch zu einem wachsenden Problembewusstsein und sozialen Bewegungen, die Veränderung einfordern. In diesem Artikel werden beide Tendenzen beschrieben – die Ausbreitung toxischer Männlichkeiten und die erstarkenden Gegenbewegungen – mit einem Fokus auf Theorien und Praxen ökologischer Männlichkeiten, die eine neue Normalität darstellen könnten in einer Welt in der sich die Menschheit mit ökozidalen Herausforderungen konfrontiert sieht. Schlagwörter: Ökofeminismen, Industrielle/Alleinernährer Männlichkeiten, Ökomoderne Männlichkeiten, Ökologische Männlichkeiten, Ökozid
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

Zum Umgehen von und Umgang mit Ungleichheiten in der Klimapolitik und der Forschung für eine klimafreundlichere Gestaltung des Alltags (Ulrike Röhr, Ines Weller)
Angesichts der Dringlichkeit der Klimakrise muss eine deutliche Fokussierung der Umwelt- und Klimapolitik auf grundlegende gesellschaftliche Transformationen zur substantiellen Reduzierung des Ausstoßes an Klimagasen stattfinden. Bestandteil dieser Neu-Konzeptualisierung ist auch die Ausdifferenzierung von Genderkonzepten u.a. durch ihre Erweiterung um Diversity und intersektionale Verknüpfungen. Dabei zeigen sich noch erhebliche Defizite in der Betrachtung und Berücksichtigung von gender- und diversitätsbezogenen Un/Gleichheitslagen sowohl in der Klimapolitik als auch in der Forschung zu Klimaschutz im Alltag. Gleiches gilt für die Kommunikation der Erkenntnisse. Schlagwörter: Klimapolitik, UNFCCC, Emissionsminderung, Haushalte, Un/Gleichheitslagen
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

Diversity nutzen und annehmen? Eine explorative Untersuchung der Einstellungen zu Diversity von Studierenden der MINT‐Fächer (Petia Genkova, Henrik Schreiber)
Deutsche Hochschulen sind gefordert, bei Studierenden ein Bewusstsein für Diversity zu entwickeln und interkulturelle Kompetenz zu fördern. Die vorliegende Studie betrachtet explorativ, inwiefern ein Bewusstsein für Diversity bei MINT-Studierenden etabliert ist und welche Barrieren für Studierende mit Migrationshintergrund subjektiv wahrgenommen werden. Dafür wurden strukturierte Interviews mit MINT-Studierenden mittels qualitativer Inhaltsanalyse ausgewertet. Die Ergebnisse zeigen, dass es für MINT-Studierende mit Migrationshintergrund subjektiv wahrgenommene Barrieren gibt, sowie wenig Bewusstsein für Diversität unter den befragten Studierenden im Allgemeinen. Schlagwörter: Diversity, Hochschule, interkulturelle Kompetenz, Migrationshintergrund
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

Inhalt

Inhalt

ZDfm – Zeitschrift für Diversitätsforschung und -management
1-2021: Klimakrise, Diversität und Ungleichheitsverhältnisse: Aktuelle Wechselwirkungen und Transformationen

Andrea D. Bührmann / Laura Dobusch / Ines Weller: Editorial zum Schwerpunktthema: Klimakrise, Diversität und Ungleichheitsverhältnisse: Aktuelle Wechselwirkungen und Transformationen

Schwerpunktthema: Beiträge aus der Wissenschaft
Martin Hultman: Ökologische Männlichkeiten: Auf dem Weg zu einer neuen Normalität?
Ulrike Röhr / Ines Weller: Zum Umgehen von und Umgang mit Ungleichheiten in der Klimapolitik und der Forschung für eine klimafreundlichere Gestaltung des Alltags

Schwerpunktthema: Interviews
Andrea D. Bührmann / Laura Dobusch / Ines Weller: Interview mit Sybille Bauriedl: „Es fehlen offensive Debatten zu impliziten Gerechtigkeitsverständnissen klimapolitischer Strategien“
Andrea D. Bührmann / Laura Dobusch / Ines Weller: Interview mit Christine Katz: „Ökologische Ansprüche und soziale Gerechtigkeit müssen in Arbeits- und Produktionsverhältnissen mitgedacht werden“

Schwerpunktthema: Positionen und Forschungsskizzen
Katharina Bohnenberger / Martin Fritz: Klimagerechtigkeit, Diversität und Nachhaltige Sozialpolitik
Katharina Kreissl: Putting De-growth on the Agenda: Why Management and Organization Studies Need to Focus on the Nexus Between Social and Ecological Inequalities

Schwerpunktthema: Beiträge aus der Praxis
Elke Schüßler / Stefanie Habersang / Gabriela Gutierrez-Huerter O / Joel Bothello / Helen Etchanchu / Giuseppe Delmestri: Sustainable Conference Organizing: Practices and Impact

Offener Themenbereich: Editorial
Andrea D. Bührmann / Laura Dobusch: Editorial zum offenen Teil

Offener Themenbereich: Beiträge aus der Wissenschaft
Petia Genkova / Henrik Schreiber: Diversity nutzen und annehmen? Eine explorative Untersuchung der Einstellungen zu Diversity von Studierenden der MINT‐Fächer

Offener Themenbereich: Positionen und Forschungsskizzen
Kira Margarete Barut: Diversität in der Sozialen Arbeit – Kommunale Verwaltung und die offene Jugendarbeit. Vorstellung eines Forschungsprojektes
Brigitte Halbfas / Mascha Kurpicz-Briki / Kristin Heinemann: Diskriminieren digitale Tools der Gründungsberatung und -förderung? Ein interdisziplinärer Forschungszugang

Offener Themenbereich: Beiträge aus der Praxis
Tinka Greve: Differenzen (ir)relevant machen? Antidiskriminierungsarbeit im Spannungsfeld von Dekonstruktion, Normalisierung und Empowerment

Inhaltsverzeichnis herunterladen
Leseproben

 

Einzelbeitrag-Download (Open Access/Gebühr): zdfm.budrich-journals.de
Sie können sich hier für den ZDfm-Alert anmelden.

Bibliografie

Zusätzliche Information

Verlag

ISSN

2367-3060

eISSN

2367-3079

Jahrgang

6. Jahrgang 2021

Ausgabe

1

Erscheinungsdatum

07.05.2021

Umfang

120

Sprache

Deutsch

Format

17 x 24 cm

DOI

https://doi.org/10.3224/zdfm.v61

Homepage

https://zdfm.budrich-journals.de

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „ZDfm 1-2021 | Klimakrise, Diversität und Ungleichheitsverhältnisse: Aktuelle Wechselwirkungen und Transformationen“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*innen

Autor*innen

Andrea D. Bührmann
Katharina Bohnenberger
Katharina Kreissl
Stefanie Habersang
Gabriela Gutierrez-Huerter O
Giuseppe Delmestri
Henrik Schreiber
Kira Margarete Barut
Brigitte Halbfas
Mascha Kurpicz-Briki
Kristin Heinemann

Schlagwörter

Pressestimmen

Abstracts

Abstracts

Ökologische Männlichkeiten: Auf dem Weg zu einer neuen Normalität? (Martin Hultman)
Seit langem fordern Feminist_innen unterschiedlicher Ausrichtung eine Veränderung männlicher Normen und Verhaltensweisen – nicht zuletzt im Zusammenhang mit ökologischen Fragen. Gleichzeitig breiten sich toxische Männlichkeiten weltweit ungebremst aus. Die Exponiertheit toxischer Männlichkeiten führt allerdings auch zu einem wachsenden Problembewusstsein und sozialen Bewegungen, die Veränderung einfordern. In diesem Artikel werden beide Tendenzen beschrieben – die Ausbreitung toxischer Männlichkeiten und die erstarkenden Gegenbewegungen – mit einem Fokus auf Theorien und Praxen ökologischer Männlichkeiten, die eine neue Normalität darstellen könnten in einer Welt in der sich die Menschheit mit ökozidalen Herausforderungen konfrontiert sieht. Schlagwörter: Ökofeminismen, Industrielle/Alleinernährer Männlichkeiten, Ökomoderne Männlichkeiten, Ökologische Männlichkeiten, Ökozid
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

Zum Umgehen von und Umgang mit Ungleichheiten in der Klimapolitik und der Forschung für eine klimafreundlichere Gestaltung des Alltags (Ulrike Röhr, Ines Weller)
Angesichts der Dringlichkeit der Klimakrise muss eine deutliche Fokussierung der Umwelt- und Klimapolitik auf grundlegende gesellschaftliche Transformationen zur substantiellen Reduzierung des Ausstoßes an Klimagasen stattfinden. Bestandteil dieser Neu-Konzeptualisierung ist auch die Ausdifferenzierung von Genderkonzepten u.a. durch ihre Erweiterung um Diversity und intersektionale Verknüpfungen. Dabei zeigen sich noch erhebliche Defizite in der Betrachtung und Berücksichtigung von gender- und diversitätsbezogenen Un/Gleichheitslagen sowohl in der Klimapolitik als auch in der Forschung zu Klimaschutz im Alltag. Gleiches gilt für die Kommunikation der Erkenntnisse. Schlagwörter: Klimapolitik, UNFCCC, Emissionsminderung, Haushalte, Un/Gleichheitslagen
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

Diversity nutzen und annehmen? Eine explorative Untersuchung der Einstellungen zu Diversity von Studierenden der MINT‐Fächer (Petia Genkova, Henrik Schreiber)
Deutsche Hochschulen sind gefordert, bei Studierenden ein Bewusstsein für Diversity zu entwickeln und interkulturelle Kompetenz zu fördern. Die vorliegende Studie betrachtet explorativ, inwiefern ein Bewusstsein für Diversity bei MINT-Studierenden etabliert ist und welche Barrieren für Studierende mit Migrationshintergrund subjektiv wahrgenommen werden. Dafür wurden strukturierte Interviews mit MINT-Studierenden mittels qualitativer Inhaltsanalyse ausgewertet. Die Ergebnisse zeigen, dass es für MINT-Studierende mit Migrationshintergrund subjektiv wahrgenommene Barrieren gibt, sowie wenig Bewusstsein für Diversität unter den befragten Studierenden im Allgemeinen. Schlagwörter: Diversity, Hochschule, interkulturelle Kompetenz, Migrationshintergrund
» Einzelbeitrag kaufen (Budrich Journals)

de_DEGerman

Versandkosten

Bücher und Zeitschriften (Print-Ausgaben):
Bei Bestellung über diese Webseite:
Versand innerhalb von Deutschland kostenlos.
Internationaler Versand: 5,00 Euro.

eBooks und PDFs:
Keine Versandkosten.

Zeitschriften-Abonnements:
Es gelten die Abo-Bedingungen der Zeitschrift.