Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
select all / select none
Departments
Education
Gender Studies
History
University Didactics
Politics
Politische Bildung
Psychology
Key Competences
Social Work
Society
Open Access
Our English Publications
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Series
Journals

Verlag Barbara Budrich

Search
Filter
Filter by Produkt-Kategorien.
select all / select none
Departments
Education
Gender Studies
History
University Didactics
Politics
Politische Bildung
Psychology
Key Competences
Social Work
Society
Open Access
Our English Publications
prolog-Verlag
Inspirited
utb
Series
Journals

Information about the book

New

ISBN: 978-3-8474-2484-0

Diskursanalytische Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft

Publication date: 15.02.2021

Before you can add this product to your shopping cart, you must complete the current order: shopping cart

19,99  incl. VAT24,90  incl. VAT

ISBN: 978-3-8474-2484-0

Description

Poststrukturalistische und diskurstheoretische Ansätze sind für die erziehungswissenschaftliche Geschlechterforschung von wachsender Bedeutung und gehen mit dem zunehmenden Einsatz diskursanalytischer Methoden einher. Die Beiträge des Bandes greifen das Spektrum an Themen auf, das damit bearbeitet wird, setzen aber auch Impulse zu systematisierenden Reflexionen verschiedener Diskurs- und Subjektivierungstheorien und methodischer Zugänge.

Das Spektrum an Themen, das mit poststrukturalistischen und diskurstheoretischen Ansätzen bearbeitet wird, ist vielfältig: Es erstreckt sich auf öffentliche, politische und mediale Geschlechterdiskurse zu erziehungswissenschaftlich relevanten Themen ebenso wie auf biographische Subjektivierungsprozesse und auf diskursive Praktiken, in denen Positionierungen von Subjekten und Differenzproduktionen stattfinden. Mit diskursanalytischen Methoden wird – z.T. unter einer intersektionalen Perspektive – ein empirischer Zugang zum Wirksamwerden verschiedener, nicht nur geschlechtsbezogener Normen, Identifizierungen, Macht- und Differenzverhältnisse gesucht. Im Jahrbuchs 2021 werden die verschiedenen Diskurs- und Subjektivierungstheorien systematisch zusammengebracht, die bislang relativ unverbunden nebeneinanderstehen.

Inhaltsverzeichnis Leseprobe

Die Herausgeberinnen:
Prof. Dr. Susann Fegter, Professorin für Allgemeine und Historische Erziehungswissenschaft, Institut für Erziehungswissenschaft, Technische Universität Berlin
Prof. Dr. Antje Langer, Professorin für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Paderborn
Prof. Dr. Christine Thon, Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung, Institut für Erziehungswissenschaften, Europa-Universität Flensburg

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppe:
Forschende und Lehrende der Gender Studies und Erziehungswissenschaft

Additional information

ISBN

978-3-8474-2484-0

eISBN

978-3-8474-1628-9

Format

14,8 x 21 cm

Scope

260

Year of publication

2021

Date of publication

15.02.2021

Edition

1.

Language

Deutsch

Series

Jahrbuch erziehungswissenschaftliche Geschlechterforschung

Volume

17

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Diskursanalytische Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft”

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Autor*innen

susann fegter
Christine Thon

Schlagwörter

Diskursanalyse, Educational Science, Forschungsmethoden, Geschlechterforschung, Subjektivierung

Description

Description

Poststrukturalistische und diskurstheoretische Ansätze sind für die erziehungswissenschaftliche Geschlechterforschung von wachsender Bedeutung und gehen mit dem zunehmenden Einsatz diskursanalytischer Methoden einher. Die Beiträge des Bandes greifen das Spektrum an Themen auf, das damit bearbeitet wird, setzen aber auch Impulse zu systematisierenden Reflexionen verschiedener Diskurs- und Subjektivierungstheorien und methodischer Zugänge.

Das Spektrum an Themen, das mit poststrukturalistischen und diskurstheoretischen Ansätzen bearbeitet wird, ist vielfältig: Es erstreckt sich auf öffentliche, politische und mediale Geschlechterdiskurse zu erziehungswissenschaftlich relevanten Themen ebenso wie auf biographische Subjektivierungsprozesse und auf diskursive Praktiken, in denen Positionierungen von Subjekten und Differenzproduktionen stattfinden. Mit diskursanalytischen Methoden wird – z.T. unter einer intersektionalen Perspektive – ein empirischer Zugang zum Wirksamwerden verschiedener, nicht nur geschlechtsbezogener Normen, Identifizierungen, Macht- und Differenzverhältnisse gesucht. Im Jahrbuchs 2021 werden die verschiedenen Diskurs- und Subjektivierungstheorien systematisch zusammengebracht, die bislang relativ unverbunden nebeneinanderstehen.

Inhaltsverzeichnis Leseprobe

Die Herausgeberinnen:
Prof. Dr. Susann Fegter, Professorin für Allgemeine und Historische Erziehungswissenschaft, Institut für Erziehungswissenschaft, Technische Universität Berlin
Prof. Dr. Antje Langer, Professorin für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Paderborn
Prof. Dr. Christine Thon, Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung, Institut für Erziehungswissenschaften, Europa-Universität Flensburg

 

Hier finden Sie den Waschzettel zum Buch (pdf- Infoblatt).

 

Zielgruppe:
Forschende und Lehrende der Gender Studies und Erziehungswissenschaft

Bibliography

Additional information

ISBN

978-3-8474-2484-0

eISBN

978-3-8474-1628-9

Format

14,8 x 21 cm

Scope

260

Year of publication

2021

Date of publication

15.02.2021

Edition

1.

Language

Deutsch

Series

Jahrbuch erziehungswissenschaftliche Geschlechterforschung

Volume

17

Reviews (0)

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Diskursanalytische Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft”

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Authors

Autor*innen

susann fegter
Christine Thon

Tags

Pressestimmen

Abstracts

en_USEnglish

Shipping costs

Books and journals print editions:

When ordering via this website:

Free shipping within Germany.

International shipping: 5,00 Euro.

eBooks and PDFs:

No shipping costs.

Journal subscriptions:

The subscription conditions of the magazine apply.